Donnerstag, 22. Juli 2021

Heute Morgen also zum Zahnarzt, Prothese hingebracht, am Nachmittag kurz nach 16 Uhr wieder abgeholt. Mal sehen, wie lange sie jetzt hält. 😊

Das zweite Sommerkleid ist auch eingetroffen. DHL hatte es einfach in den Briefkasten gesteckt, ohne zu klingeln.

Flaschenpost.de lieferte mein Bier.

Alles in allem also ein ruhiger Tag.

Mohammed hat auf meine Mail geantwortet; er ist z. Z. unterwegs, will sich Anfang August wieder melden.

Und der Wetterbericht sagt fürs Wochenende Regen voraus – vor allem in den Überschwemmungsgebieten. Sch…!

Meine Nachbarin/Freundin Barbara schenkte mir heute eine langstielige Rose, ich wollte sie in meine hohe Glasvase stellen – und fand sie nicht. Meine Putzfrau hat sie wohl ver-räumt, mal wieder. Ich bin sauer, und das werde ich ihr auch am Samstag sagen. Ich weiß nicht, wie oft ich ihr schon gesagt habe, dass sie Dinge, von denen sie nicht genau weiß, wo sie hinkommen, einfach stehen lassen soll! Aber das geht wohl nicht in ihren Kopf.

Dienstag, 8. Juni 2021

Am Morgen zu meinem Zahnarzt wegen der Unterfütterung meiner UK-Prothese. Leider reicht die Zeit nie, um mich ausführlich mit ihm zu unterhalten. Er ist Perser und wegen der politischen Lage im Iran als junger Mann nach Deutschland gekommen, hat hier studiert. Ich erzählte ihm heute, dass der Iran ein Land sei, in das ich gerne mal reisen möchte, aber … Darauf meinte er, dass er auch gerne mal dorthin reisen würde, aber … ☹ Wir möchten nicht die dortigen Machthaber unterstützen, und das täten wir ja, wenn wir dorthin reisen würden, denn wir würden ja Geld dort lassen.

Ich erzählte ihm auch, dass ich mir ein Schahnamé gekauft habe. Und er erzählte mir, dass dieses Buch in jedem (oder fast jedem) persischen Haushalt gelesen würde, und dass es ein Dorn in den Augen der Mullahs und Ayatollahs sei.

Dann war ich beim Bäcker, kaufte mir wieder einen halben Hefezopf und ein Stück Marmorkuchen.

Anschließend in die Apotheke, meine Rezepte abgeben, die Medikamente holte ich dann am späten Nachmittag ab, als ich meine Zähne wieder hatte. 😀

Mein Lieblings-Lieferdienst tegut ist wieder zu erreichen, aber nur direkt über Amazon, doch das kann mir egal sein.

Am frühen Abend rief dann W. an und kündigte sich für den späten Abend an. Es war dann recht früh. 😀

Dienstag, 25. Mai 2021

Heute schon um 7 Uhr aufgestanden, eine halbe Stunde später meinem Zahnarzt auf den AB gesprochen, um ihm mitzuteilen, dass ich kurz nach 9 Uhr zu ihm komme. Natürlich hatte es dann angefangen, zu regnen. Na ja, wir sind ja nicht aus Zuckerbackes. 😉 Die Zähne zum Reparieren abgegeben; Unterfüttern geht nur mit reparierter Prothese, also dann in 2 Wochen.

Auf dem Rückweg am Morgen kaufte ich mir bei einem Bäcker einen halben Hefezopf. Den kann ich auch ohne Zähne kauen. 😀

Und am Abend war ich auf dem Rückweg vom Zahnarzt bei meinem Türken und kaufte Kopfsalat, Minigurken, Schnittlauch und Dill; Borretsch gab es erwartungsgemäß nicht, schade!

Mein Jasmin wächst; zumindest der längere Trieb ist gewachsen. Nun kann ich ihn einmal um das Geländer der Balkonumrandung legen, was ich vorher nicht schaffte.

Meine Bank hat mir Geld geschenkt, weil ich 20 Jahre bei ihnen Kunde bin; nicht viel, aber die Geste zählt. Welches Institut macht das sonst noch?

Montag, 22. Februar 2021

Am Morgen zum Zahnarzt, meine UK-Prothese zur Reparatur abgeben. Und dann gegen 16:30 h konnte ich sie wieder abholen.

Ich notiere ja seit Jahren meinen Stromverbrauch; zuerst, als ich noch Teil des 1. E-clubs war, täglich, mittlerweile nur noch wöchentlich. Aber ich muss nun feststellen, dass im Augenblick mein Stromverbrauch jeweils 1 – 2 kWh in der Woche höher ist als im vergangenen Jahr, ich weiß aber nicht, woran es liegen könnte.

Auf dem Rückweg vom Zahnarzt holte ich mir beim türkischen Restaurant Dönerfleisch und Pommes. Nach unserem Spanisch-Treff kam dann das Fleisch in die Mikrowelle und die Pommes in den NINJA-Topf mit Einstellung Heißluftfriteuse. Alles wurde perfekt.

Am Nachmittag hatte ich einige Stunden lang die Balkontür geöffnet. Endlich wird es Frühling!

Donnerstag, 18. Februar 2021

Heute Morgen brachte ich meine UK-Prothese zu meiner Zahnärztin Judith, da das Teil an einer Stelle drückte, und sie kümmerte sich darum.

Anschließend dann „Tratsch im Treppenhaus“ mit Judith und Barbara, die sich zu uns gesellte, und u. a. berichtete, wie toll organisiert das Impfen wäre.

Und dann beim mittäglichen Käsebrot-Essen der Clou: Meine UK-Prothese brach wieder mal durch. Genau zum richtigen Zeitpunkt ☹: Heute war es zu spät, um die Prothese noch zur Reparatur ins Zahnlabor zu geben, morgen sind sowieso die Praxen nur halbtags besetzt, und dann ist Wochenende. Also gehe ich nun mit dem Teil am Montagvormittag um 9 Uhr zum Zahnarzt. Sch…!!! Na gut, ich kann mich auch von Nudeln und Soße ernähren. 😀

Montag, 19. Oktober 2020

Am Morgen um 9 Uhr zum Zahnarzt, anschließend zu Rewe zum Geflügelladen und dm, und noch zur Post, das Päckchen für meine Kieler Freundin auf den Weg bringen. Meine Zähne konnte ich dann kurz vor 17 Uhr wieder abholen.

Also fuhr ich kurz vor 16 Uhr erst mal zu meinem Hausarzt, Versichertenkarte einlesen und Rezepte abholen, die ich mir am WE bestellt hatte, dann zur Apotheke und wieder zum Zahnarzt, wo die Damen schon am Fenster auf mich warteten.

Mein Rücken ist … reden wir nicht drüber. Da die Fahrt nach München im Augenblick keine Option ist, und meine Nachbarin eine hiesige neurochirurgische Praxis so sehr empfiehlt, bin ich am Überlegen, ob ich dort mal vorstellig werde. Meine Einstellung zu Neurochirurgen ist eine gespaltene, seit mir so ca. 1998 der Chefarzt der Neurochirurgie in Fulda erklärte, dass meine Beschwerden daher rühren würde, dass ich rotblond sei. Jeder Arzt, dem ich das erzähle, schüttelt nur den Kopf. Aber da ich nun wieder auch mit dem Rollator nicht mehr so flott unterwegs sein kann und mich wegen Rückenschmerzen setzen muss, sollte ich mich mal kümmern.

Wenigstens das Wetter war gut; am Morgen zwar noch trüb oder Hochnebel, das kann man nicht so genau unterscheiden 😉, am Nachmittag dann doch sonnig. So könnte es bleiben.

Freitag, 16. Oktober 2020

Am Morgen also gleich bei der Zahnarztpraxis angerufen. Termin 9 Uhr am kommenden Montag, so wie ich mir das schon gedacht hatte.

Eigentlich … hatte ich mich schon auf ein Mittagsmenü von meinem Metzger gefreut: Rippchen und Sauerkraut, das hatte ich schon lange nicht mehr. Aber ohne Zähne ist ein Rippchen schlecht zu essen ☹. Meine Podologin meinte am Nachmittag, ich solle mir einen „Vorkauer“ engagieren 😊 – igittigitt!

Also aß ich am Mittag Apfelkuchen mit Vanilleeis, und für den Abend holte ich mir im Fischgeschäft Bratfisch mit Kartoffelsalat; das geht auch ohne die Hälfte der Zähne.

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Heute wieder ein ruhiger Tag – bis zum Abend.

Dann bekam ich eine Mitteilung, dass tegut über Amazon Now auch hier in unserem Stadtteil Lebensmittel liefert, und das innerhalb von 2 Stunden, oder fast 😉. Also probierte ich das gleich mal aus. Mindestbestellwert nur 20 Euro. Und das klappte hervorragend.

In der Zwischenzeit machte ich mir ein Brötchen mit Schinken zum Abendessen, und gleich beim ersten Bissen brach meine Unterkieferprothese in zwei Teile. Sch… Das ist natürlich der denkbar günstigste Zeitpunkt, denn morgen hat die Zahnarztpraxis nur bis Mittag geöffnet. Also kann das Teil sicher erst frühestens am Montag repariert werden.

Dienstag, 7. Juli 2020

Heute morgen zum Zahnarzt, die OK-Prothese unterfüttern lassen, die in letzter Zeit drei- oder viermal zum Zahntechniker musste, da sie immer wieder an der gleich Stelle gerissen war. So musste ich den Spanisch-Termin absagen, denn das klappte mir am Abend dann zeitlich nicht. Aber wenn ich diesen Termin nicht wahrgenommen hätte, hätte ich noch eine Woche auf einen anderen Termin warten müssen. Ich schicke Nora das ausstehende Salär mittels Überweisung.

Aber meine Prothese saugt sich wieder einwandfrei am Gaumen an; hoffen wir, dass es so bleibt, zumindest eine Weile.

Da ich den ganzen Tag nichts gegessen hatte, holte ich mir auf dem Weg zurück beim neuen Türken einen Döner-Teller, der richtig gut war. Ich aß aber nur den Salat und die Hälfte des Fleisches und der Pommes, so dass ich nun morgen auch noch etwas fürs Mittagessen habe.

Donnerstag, 2. Juli 2020

Seit gestern Abend hat meine OK-Prothese mal wieder einen Riss, nun endlich will ich sie neu unterfüttern lassen, aber das braucht seine Zeit, denn an manchen Tagen kann ich nicht, an anderen Tagen hat schon der Zahnarzt andere Patienten. Dann habe ich mich doch dazu entschlossen, sie am kommenden Dienstag richten zu lassen statt eine Woche später, auch wenn ich dann evtl. unser Spanisch-Treff ausfallen lassen müsste, das wieder bei H. stattfinden soll. Schaun wir mal.

Ich habe mir auf mein Smartphone die App der Verkehrsbetriebe heruntergeladen – für alle Fälle; falls mal wieder etwas mit dem Fahrkartenautomaten wäre, kann ich mir da kurzfristig eine Fahrkarte kaufen, statt z. B. blind zu wählen, wie letztens.

Und endlich habe ich auch mal wieder an meine spanische Freundin Serafina geschrieben, das war Zeit!

Laut gelacht, und meine Nachbarin/Freundin teilhaben lassen: Die BAHN schickte mir eine Mail mit der Aussage: „Warum nach New York, wenn das Gute liegt so nah: Für 17,50 Euro nach FRANKFURT!“ Ich bin aber doch schon da! 😊 Das ist verbesserungsbedürftig.