Dienstag, 16. November 2021

Nächste Woche habe ich wieder einen Termin beim Podologen – eigentlich. Der Weg dorthin dauert ca. 45 Minuten: Hier zur U-Bahn, dann in die Innenstadt, dort umsteigen in eine andere U-Bahn, und lange fahren. Zurück natürlich das Gleiche. Und im ÖPNV begegnen einem viele „Corona-Idioten“. Ich habe deshalb bei der KK angerufen, ob ich den Termin problemlos absagen kann, so wie im vergangenen Jahr bei einer viel geringeren Inzidenz. Sie rieten mir, die podologische Praxis anzurufen. 😉

Am späten Nachmittag rief dann die Praxis freiwillig 😀 bei mir an, um den Termin zu verlegen. Nun einen Tag früher, und auch zeitlich etwas früher, das passt besser. Außerdem habe ich beschlossen, mal auf einem anderen Weg zu fahren, der nicht durch die Innenstadt führt.

Am Mittag war ich beim Friseur.

Dienstag, 5. Oktober 2021

Heute zum Friseur. War zwar nicht das beste Wetter dafür, aber ich hatte einen Termin. Davor zum Altglas, ein paar Flaschen wegwerfen, die noch von unserem Spanisch-Treff rumstanden 😉, danach zum Bankautomaten, zum Bäcker, wo ich am Morgen ein Brot bestellt hatte, zu DM.

Meine Friseurin macht sich sehr Gedanken darüber, wie das dann nach der Behandlung in Kiel und dem Kopfscheren mit meinen Haaren werden wird. Sie hatte – klar – noch nie jemanden mit dieser neuen Behandlungsmethode und weiß nicht, wie sich das auf die Haare auswirken wird. Mir ist das erstmal völlig egal, da mache ich mir gar keine Gedanken drüber. Kommt Zeit, kommt Rat. 😀

Dayanand, ein indischer Nachbar suchte auf nebenan.de einen Koffer. Ich hatte noch einen mittlerer Größe, den ich nicht mehr verwendete, also meldete ich mich bei ihm; und am Abend kam er und holte ihn. Er will demnächst in seine Heimat, Hyderabad, fahren. Ich verschenke gerne Dinge, und meist habe ich sie ja auch vor vielen Jahren mal gekauft, und das Herschenken reißt heute kein Loch mehr in meine Haushaltskasse; warum sollte ich mir diese Dinge dann bezahlen lassen? Ich bin ja froh, dass sie gebraucht werden.

Am späten Abend/frühen Morgen noch mit W. gechattet; er war heute in einem Konzert, morgen will er zu mir kommen.

Dienstag, 24. August 2021

So! Heute habe ich den Durchhänger überwunden!

Kurz vor Mittag meldete sich meine Freundin Antonia über Telegram, sie habe zu viele Schokoplätzchen gebacken und wolle sie mir bringen. Wir vereinbarten ab 14:30 Uhr, da ich um 12:30 Uhr einen Friseurtermin hatte.

Wir haben uns seit Corona nicht mehr gesehen. Sie ist nicht aus F, studiert nur hier, und war Corona-bedingt in ihrer Heimat. Auch heute hatte sie nicht viel Zeit mitgebracht; aber man ist ja auch für kleine Gaben dankbar. 😀 Obwohl – wir saßen dann doch fast 3 Stunden zusammen.

Welche Freude: Mein Jasmin blüht endlich! 😀 😀 😀

Am Abend meldete sich W. und wir beredeten unsere weiteren Pläne u. a. für seinen Geburtstag.

Mittwoch, 11. August 2021

Ich bin mit den neuen Corona-Maßnahmen vollkommen einverstanden: Wer sich ohne Grund nicht impfen lassen will, soll dann für die „Frei-Test-Kosten“ aufkommen! Zwar sehen das diverse Sozialverbände anders, weil sie sagen, dann würden Geringverdiener von Dingen ausgeschlossen, aber ich sehe das nicht so. Alle könnten sich impfen lassen, und wenn sie das nicht wollen, dann soll man sie an ihrem Geldbeutel treffen; das ist oft der beste Weg, sie zu etwas zu bewegen.

Ich war heute Mittag beim Friseur, eine Stunde zu früh. 😊 Ich hatte mir 13 Uhr notiert, war aber der festen Meinung, ich solle um 12 Uhr dort sein. Na gut, sie nahm mich gleich dran, und ich war auch schnell fertig; bei meinen dünnen Haaren ist ja nicht viel zu tun. 😀

Am Nachmittag schaute ich mein Notfallköfferchen durch, tauschte ein paar Dinge aus, aber im Prinzip war alles vorhanden.

Judith hat mir von meinem Metzger Kartoffelsalat mitgebracht, davon aß ich am Abend mit gebratener Scholle.

Ich lud mein Smartphone und mein Tablet auf, die sollen mit morgen. FFP2-Masken sind auch ein paar in meiner Handtasche.

Judith habe ich endlich mal meinen PIN für Laptop, Smartphone und Tablet gegeben; meine Bank-PIN hat sie sowieso schon. Für den Fall der Fälle sollte man auf alles vorbereitet sein.

Taxi ist bestellt für 07:30 Uhr; ich soll um 8 Uhr antreten.

Heute habe ich zum ersten Mal ein Treffen mit W. abgelehnt. Er versteht das. Ich möchte heute einen ruhigen Abend verbringen vor dem morgigen Eingriff. Aber ich habe ihm versprochen, mich morgen auf jeden Fall bei ihm zu melden.

Drückt mir bitte Alle eure Daumen!

Dienstag, 10. August 2021

Auch heute Vormittag ging es mir nicht wesentlich besser. Für morgen vereinbarte ich einen Termin bei meiner Friseurin, denn Haarewaschen muss mal wieder sein. Bei meinem Orthopäden habe ich erst in 2 Wochen einen Termin zur Chiro-Behandlung, die mir ja immer gut half bei Schwindel.

Gegessen habe ich seit dem Schwindel fast nichts mehr, nur gestern Abend ein paar Krabben-Chips, heute ein bisschen Kuchen. Schwindel im Kopf macht auch einen schwindligen Magen 😉. Aber ein paar Pfunde weniger wären ja nicht schlimm.

Am Nachmittag die Formulare für die Herzkatheteruntersuchung ausgefüllt.

Am Abend half mir Judith bei der Kräuter-Ernte. Sie ist sehr ergiebig, die Ernte, habe ich den Eindruck, und sie riechen sehr. 😀

Am Abend hatte ich das Gefühl, dass es mir langsam besser geht. Warten wir morgen früh ab.

Dienstag, 13. Juli 2021

Heute war ich bei meiner Friseurin – trotz Regens. ☹

Es regnete nicht immer, aber doch sehr oft. Nur Unwetter gab es zumindest nicht.

Um 17 Uhr trafen wir uns wieder bei mir zur Spanisch-Konversation. Fast Alle sind nun durchgeimpft, Nora und Hartmut erhielten gestern ihre zweite Astra-Spritze, sie hatten sich unabhängig voneinander gegen eine Kombi-Impfung entschieden. Gisela und ihr Mann werden ihre zweite Impfung am kommenden Freitag erhalten. Und außerdem sind wir ja vorsichtig.

Meine Friseurin meinte, ich müsse doch nicht mehr die FFP2-Maske tragen, OP-Masken täten es doch auch. Aber ich finde, dass FFP2-Masken auch mich schützen, und die Mehrkosten sind es mir wert!

Die Oliven, die Hartmut mitbrachte, waren/sind sehr salzig, finde ich. Für Kneipen ideal! 😊

Ich persönlich wäre für eine Impfpflicht in dieser besonderen Situation. Es kann doch nicht sein, dass sich manche Menschen darauf verlassen, dass sich andere impfen lassen und das dann für sich selbst ablehnen! Wie eine Dame sagte: „Ich bin bisher von Corona verschont geblieben, warum soll ich mich dann impfen lassen?“ Unverantwortlich nenne ich so etwas!

Dienstag, 1. Juni 2021

Manchmal hat man Ärger: Ich hatte mal das Virenschutzprogramm von Total-AV abonniert, und ich muss gestehen, dass mir das nicht mehr bewusst war. Im letzten Jahr dann teilten sie mir mit, dass sie am 30.05. den Betrag von xxx für das Abo abbuchen werden, und ich kündigte gleich. Natürlich war das zu kurzfristig, und ich musste zahlen und es weiterlaufen lassen. In diesem Jahr nun das gleiche Spiel. Ich hatte mir zum Glück den E-Mail-Schriftwechsel aufgehoben und verwies auf die Kündigung von vor einem Jahr. Heute nun teilen sie mir mit, dass sie den Betrag von 140 € + abgebucht hätten. Ich bin sauer! Ich habe gleich wieder dort hingeschrieben. Nun habe ich mittels eines Links die Kündigung vollenden können, aber das Geld muss bei Abbuchungsaufträgen vom „Nehmer“ zurückgeschickt werden. Da muss ich mich noch drum kümmern.

Heute Mittag war ich beim Friseur.

Am Nachmittag kam mein Paket von Edeka24.

Die kardiologische Praxis hat angerufen und mich an den morgigen Termin erinnert. Nett von denen, aber bei mir unnötig.

Das bestellte Rezept von meiner Hausarztpraxis war endlich im Briefkasten, ich habe es via App an meine Apotheke gesandt und werde die Sachen morgen dann abholen.

Dienstag, 20. April 2021

Am Mittag zum Friseur.

Dann gegen Abend Spanisch via Skype. Natürlich waren die politische Lage und die Corona-Impfungen Teil unserer Unterhaltung. Die Bekannte von Hartmut hat bei meiner Hausarztpraxis einen Termin zur Impfung am kommenden Montag bekommen; sie bedankte sich für meine Vermittlung.

Ich selbst bin ja keine Anhängerin von Herrn Laschet, er ist mir irgendwie … zu farblos? Na ja, egal, da ich sowieso nie CDU wähle.

Für den Abend hatte ich mir von einem Restaurant in der Nähe direkt und nicht über Lieferando indisches Essen bestellt. Zum Glück nur mittelscharf und nicht scharf, eingedenk dessen, dass uns damals gleich zu Anfang der Indien-Reise empfohlen wurde, nie, nie, nie scharfes indisches Essen zu bestellen. Natürlich war es auch wieder zu viel, so dass ich zumindest morgen noch davon habe.

Donnerstag, 15. April 2021

Am Dienstagabend hatten wir festgestellt, dass eine der neuen CDs von Sarah McLachlan immer an einer bestimmten Stelle hängen blieb. Ich habe reklamiert und heute den Aufkleber ausgedruckt, Judith hat ihn mir aufgeklebt und das Päckchen bei der Post abgegeben.

Ich schulde ihr immer noch 3,57 € von einem Einkauf letzter Woche 😉.

Neuer Friseurtermin: Dienstag kommender Woche.

Noch ein bisschen Spanisch-Übersetzung. Da ich das auch ausdrucken wollte für den Spanisch-Treff am Nachmittag habe ich den PC neu gestartet. Nur so funktioniert das mit meinem Drucker. Er kommt wohl „in die Jahre“. Aber solange er überhaupt noch arbeitet, ändere ich da auch nichts dran.

Am Nachmittag also wieder Spanisch. Unser Hauptthema war die aktuelle Politik, das Gerangel um den Kanzlerkandidaten der CDU/CSU, die Grünen im Land und in Frankfurt; natürlich musste ich auch über meinen Besuch in Kiel erzählen. Bei unserer Übersetzung kamen wir wieder über zwei Absätze nicht hinaus. Das nächste Mal, am kommenden Dienstagabend schon, haben wir dann vielleicht nicht so viel zu erzählen und können uns mehr der Übersetzung widmen.

Mittwoch, 14. April 2021

Eigentlich … hatte ich heute am Mittag einen Friseurtermin, aber nach dem langen und feuchten Abend 😉 habe ich ihn abgesagt.

Und auch die Getränkelieferung habe ich etwas verschoben. Außerdem hatte ich die blödsinnigerweise für die Friseurzeit bestellt. Nun kamen die Getränke kurz vor fünf Uhr am Nachmittag.

Ich öffnete mir zwar ein Bier, aber trank nur eine halbe Flasche.

Post von der UKSH ist noch keine gekommen, leider.