Montag, 4. Juli 2022

Heute ein voller Tag!

Aufstehen um 7 Uhr. Kurz nach 9 Uhr ging ich aus dem Haus, hatte um 10:30 Uhr einen Termin beim Onkologen in einem weiter entfernten Stadtteil. Dort erst mal, wie üblich, Blutabnahme, dann Gespräch beim Doc. Er ist bisher der einzige meiner Ärzte, der sich für die Behandlung bei der UKSH interessiert; er hat sich auch gleich nach meinen Angaben die Website der Behandlungsmethode aufgerufen, meinte, dass es ja mal sein könne, dass auch ein anderer seiner Patienten an Essentiellem Tremor leiden könnte. Er ist also ein Arzt, der sich kümmert! Gäbe es doch viele solche!

Dann wieder zurück mit der U-Bahn, und auf dem Weg nach Hause zu meinem Metzger. Da komme ich in letzter Zeit nicht so oft hin.

Zuhause gab es dann ein Brötchen und Wiener Würstchen (die hatte ich noch, und deshalb habe ich beim Metzger auch keine Frankfurter gekauft).

Eine knappe Stunde Mittagsschlaf war noch drin, dann gegen 13:45 Uhr wieder los, auch wieder weiter weg. Erst holte ich beim Bäcker in der Innenstadt die am Samstag bestellten Kümmelstangen ab, dann fuhr ich weiter zur Podologin. Von ihrem Vornamen her hätte ich sie als aus Griechenland stammend eingeordnet – aber nein!, sie stammt aus Moldawien und will nun in ihrem Urlaub mit Mann und Kind dorthin zu ihren Eltern (was sie eigentlich nicht wollte, aber die würden sich so sehr freuen, sie wiederzusehen, dass sie nun doch zugestimmt hätte). Hoffentlich kommt sie gesund wieder!

Dann noch zu dm ein paar nötige Dinge kaufen, und zum Schluss nebenan bei Vito, dem Sohn von Nico, einen Doppio trinken. Dort traf ich auch Nico und seine Frau Franca, meldete mich und meine Freundin Antonia zu unserem eigenen „Italienischen Abend“ übermorgen an, was sie sehr freute. Alles ist wieder in Ordnung! 😀

Dann noch bei diesem evtl. neuen Hausarzt angerufen und habe dort einen Termin für Donnerstag bekommen. Morgen werde ich für dort ein paar ( 😀 ) Arztbriefe zusammenstellen.

Den ruhigen Abend heute habe ich mir wohl verdient.

Montag, 30. Mai 2022

Zum ersten Mal in all der langen Zeit, in der ich schon bei tegut Lebensmittel bestelle, fiel heute die Lieferung aus. Ich habe nun nochmal für morgen Vormittag bestellt, hoffen wir das beste! 😀

Am Nachmittag war ich bei der neuen Podologin. Sie bewunderte sehr meine Füße, wie schön und gepflegt und makellos sie seien, trotz Diabetes; so etwas sähe sie eher selten bis gar nicht. 😮 Nächster Termin in 5 Wochen.

Ich habe dann auf dem Rückweg noch meine Tischdecken aus der Reinigung/Wäscherei abgeholt.

Bei nebenan.de hatte eine Nachbarin einen CD-Spieler bis Freitag gesucht, ich hatte ihr meinen, den man an den PC anschließt, angeboten, und sie kam ihn dann abholen. Sie wohnt gegenüber, auf der anderen Seite unseres kleinen Parks, aber wir kannten uns nicht. Bis jetzt!

Am Abend noch längere Zeit mit meiner Freundin Helga in Kiel telefoniert. Sie freut sich schon auf die „Geschichten zum Nachdenken“, die ich ihr mitnehmen will, wenn ich in 3 Wochen zu ihr – und in die UKSH – fahre.

Es hört sich vielleicht seltsam an, aber ich mag es, mit den Händen über meine frisch geschorene Glatze zu streichen. 😉

Dienstag, 17. Mai 2022

Heute habe ich die Pflanzgefäße für die Kräuter hergerichtet, und auch noch Langzeitdünger in die Erde gegeben. Morgen, bevor ich ein paar Pflänzchen dem Nachbarn bringe, werde ich sie bepflanzen.

Die neue Verordnung für den Podologen ist angekommen. Aber ich konnte die Podologin nicht erreichen, und sie hat auch noch nicht zurückgerufen wegen eines Termins.

Dienstag, 10. Mai 2022

Heute poste ich hier mal wieder etwas später, denn gestern Abend hatte ich sehr lange sehr lieben Besuch. 😀

Ich überlege schon lange (wie sicher auch viele andere), warum man seinerzeit diese „Einigkeit“ bei Beschlüssen der EU eingeführt hat. Ansonsten gilt doch in allen demokratischen Staaten die Mehrheit als völlig ausreichend. So können fiese Menschen, wie Orban, im Prinzip immer wieder die anderen Länder zu Zugeständnissen erpressen.

Am Morgen war ich zum Einkaufen bei dm, in der Apotheke und bei dm, da ich Sonnencreme für meinen Kopf vergessen hatte.

Ich hatte in den Gelben Seiten eine podologische Praxis ganz in der Nähe entdeckt, war aber schon gleich skeptisch was die Kassenzulassung betrifft. Und so war es auch! Die Dame wollte mich zwar unbedingt dazu überreden, zu ihr zu kommen, aber da hatte sie bei mir keine Chance.

Ich wartete auf den Paketboten, den ich schon während meiner kleinen Einkaufstour getroffen hatte, da klingelte es. Aber es war nur die Abé-Mick. 😮 Ich war so was von sauer! Offenbar versteht er keine Winke mit dem Zaunpfahl. Also werde ich es ihm ganz klar und deutlich sagen müssen, was ich eigentlich vermeiden wollte.

Am 11.05. ist Mamertus, der erste der Eisheiligen.

Dienstag, 3. Mai 2022

Am 3. Mai war der Geburtstag meines ersten Schwiegervaters und mein erster Hochzeitstag; aber das nur nebenbei. 😀

Heute Vormittag hatte ich meinen ersten Kontrolltermin wegen der Corona-Studie in der Uniklinik. Auch der Arzt dort meinte, mein blanker Kopf könne sich sehen lassen.

Auf dem Rückweg sah ich in einem Blumengeschäft in einer U-Bahn-Station Bartnelken und nahm ein teures Sträußchen davon mit (8,90 €). Man gönnt sich ja sonst nichts. 😀

Am Nachmittag bekam ich dann einen Anruf dieser neu entdeckten Podologin; aber viel weiter gekommen bin ich dadurch nicht. Offenbar ist es leichter, den Arzt zu wechseln als den Podologen. 😮 Ich werde mich da morgen mal mit meiner Krankenkasse ins Benehmen setzen; ich denke nun, dass das das Vernünftigste ist.

Am Abend hatte Judith Besuch von einer Freundin – und ich musste mal wieder meine Hände präsentieren. 😉

Dienstag, 21. Dezember 2021

Man sollte es doch nicht für möglich halten: Auch in F ist es Winter, es ist heute sehr kalt. Aber diese verrückten degenerierten Stadt-Tauben gebärden sich auf meinem Balkongeländer paarungsbereit. Es ist fürchterlich! Wie soll das erst im Frühjahr werden?

Am Morgen meine Freundin Helga in Kiel angerufen, sie hatte heute Geburtstag, ihren 89. Aber ich musste ihr auf den AB sprechen; persönlich erreichte ich sie erst gegen Abend, nach dem Spanisch-Treff.

Der wird auch in der kommenden Woche stattfinden. Eine Konstante in diesen Zeiten. Zumindest via Skype.

Am Nachmittag bestellte ich in der Innenstadt beim Bäcker mal wieder Kümmelstangen. Einige davon will ich morgen der Podologin schenken.

Mittwoch, 20. Oktober 2021

Judith hat sich am Morgen nochmal ein bisschen Geld von mir geben lassen, da zwar inzwischen ihre neue Bankkarte eingetroffen ist, jedoch noch nicht ihre neue PIN. Was macht in einem solchen Fall ein Mensch, der ganz alleine ist, ohne hilfsbereite Nachbarn o. ä.?

Jedenfalls hatte sie einen Termin in der Innenstadt und hätte mir gerne wieder Kümmelstangen mitgebracht. Aber die hatte ich schon gestern gegen Abend für heute Nachmittag bestellt, da ich dann auch dort hinkam, da ich heute zur Podologin musste. 😉

Der Podologin habe ich dann zwei von meinen zehn Kümmelstangen geschenkt, worüber sie sich sehr freute.

Alles in allem war es ein langer Nachmittag; erst gegen 18 Uhr war ich wieder zu Hause.

Das für Levi bestellte Büchlein mit Verbtabellen war angekommen, ebenso ein Brief von Annegret, einer meiner Kieler Freundinnen, die mir einen Zeitungsausschnitt mit einem Artikel über diese Zitter-Behandlung geschickt hatte.

Dienstag, 22. September 2020

Am Morgen war meine Perle wieder da, hat vor allem die Flecken, die sich auf meinem weißen Tibet-Teppich gezeigt hatten, entfernt (ich habe da ein sehr gutes Fleckenmittel, das man auch auf empfindlichen Materialien anwenden kann).

Meine neuen Schuhe von Comfortschuh sind angekommen. Ab morgen werde ich sie zu Hause tragen, um so ihre Fußfreundlichkeit zu testen 😉; das hatte mir meine Podologin geraten: neue Schuhe erstmal zu Hause tragen, damit man sie evtl. wieder zurückschicken kann, wenn sie nicht recht passen. Denn das letzte Mal hatte ich Sandalen von Avena gleich draußen getragen, festgestellt, dass sie am linken Kleinzeh drücken … und sie dann zu Oxfam gegeben. Aber diese von Comfortschuh passen; man kann da mit Recht sagen: „Schuster bleib bei deinen Leisten“, denn bei dieser Firma habe ich schon mehrmals bestellt und war immer zufrieden.

Endlich die 894 Dias unserer Spanien-Reise von 1999 gesichtet, beschriftet, manche ausgerichtet, bis auf 16 Stück, die ich nochmal einscannen muss; aber das werde ich auch noch richten 😊.

Dienstag, 8. September 2020

Am Morgen kam meine Perle und GLS holte mal wieder mein Tablet ab. Hoffen wir, dass es jetzt richtig repariert wird!

Ich habe seit ein paar Tagen Schmerzen im linken Daumennagel, aber man sieht nichts, gar nichts. Ich habe heute angefangen, meinen Daumen in Seifenlauge zu baden, und zwischendrin gebe ich Betaisodona-Salbe auf einem Pflaster drauf. Freitagnachmittag habe ich einen Termin bei meiner Podologin, auch zur Maniküre; schauen wir mal, was die sagt.

Am Abend habe ich mir eine Pizza bringen lassen. Sie war gut, aber liegt mir immer noch schwer im Magen, jetzt nach Mitternacht. ☹

Mittwoch, 8. Januar 2020

Mieses regnerisches Wetter. Aber trotzdem musste ich raus, denn ich hatte am frühen Nachmittag einen Termin bei der Podologin und zur Maniküre. Das war eine gute Idee, auch monatlich meine Fingernägel dort herrichten zu lassen, da ich das ja selbst nicht mehr richtig schaffe.

Die Podologin gab mir den Rat, wegen dieser nicht erreichbaren Hausarztpraxis mal bei der Krankenkasse anzurufen. Ich überlege mir das.

Anschließend wieder Brötchen und Brot gekauft; auch das Brot ist dort ausgezeichnet.

In der U-Bahn saßen neben mir zwei Schulkinder, die sich über die Angelegenheit Iran vs. USA unterhielten. Es ist wahrlich eine brenzliche Situation.

Beim Warten auf die U-Bahn saßen neben mir zwei muslimische, arabischsprechende Damen (Mutter und Tochter?) auf der Bank, dabei ein ca. 4jähriger Junge. Die ältere der Frauen brachte dem Jungen Zählen auf Deutsch bei, ich memorierte die Zahlen auf Arabisch. Sie schaute mich etwas verblüfft und erfreut an. Völkerverständigung eben!

Eigentlich wollte ich ja, weil noch Schulferien sind, am Abend zum Skat, aber das ist dem schlechten Wetter (und meiner Faulheit) zum Opfer gefallen 😉.