Donnerstag, 8. Februar 2024

Die Pralinen für Judith sind angekommen, aber leider im Briefkasten. Ich habe sie darüber unterrichtet, sie wird sie sich morgen aus dem Briefkasten fischen. 😀

Die Augenarztpraxis zum Lasern habe ich noch nicht erreichen können. Aber morgen …

Kein schönes Wetter für Karnevalisten; es hat fast den ganzen Tag in Strömen geregnet. ☹

Ich habe schon mal mit dem Einkaufszettel für mein nächstes Gästeessen begonnen.

Mittwoch, 7. Februar 2024

Ich hatte vergessen, eine Kleinigkeit für Judith Geburtstag am Freitag zu kaufen, also bestellte ich heute ein paar belgische Pralinen bei Amazon, die morgen geliefert werden sollen.

Von den Handwerkern hört man wenig, aber sie arbeiten wohl. Wir werden sehen, wann wir dann wieder mit unserem Fahrstuhl fahren dürfen. Das liegt ja auch am TÜV, der das Ganze noch abnehmen muss.

Am Nachmittag schabte ich mal wieder eine große Portion Spätzle; ein paar davon gab es am Abend in einer Suppe, den Rest werde ich morgen zu Käsespätzle verarbeiten.

Montag, 18. Dezember 2023

Am Morgen Hartmut angerufen und ihm zum Geburtstag gratuliert. Ich hätte ihm schöneres Wetter gewünscht; es war den ganzen Tag sehr neblig.

Dann kam Barbara und brachte mir eine „Elvis“-Rose. Sie meinte, dass ich sie nach dem Abblühen auf dem Balkon in Erde stecken solle; ihr wäre es schon zweimal geglückt, dass sie dann Wurzeln zieht. Ich bin zwar skeptisch bei diesen kalten Temperaturen, aber einen Versuch ist es wert.

Montag, 3. Juli 2023

Heute ist der Geburtstagstag meines Vaters. Da gab es am Abend immer Erdbeerbowle. 😀 Aber ich werde die mir verkneifen, das ist nicht mehr so mein Ding.

Ich habe heute mal eine Mail an die Augenklinik der UKSH Kiel geschickt mit der Bitte um einen Termin am 11.10.23. Schauen wir mal! Termin Augenklinik: 26.10.23.

Heute waren meine Augen wieder sehr schlecht.

Zu meinem gewünschten Besuch des Wochenmarktes in Mainz fielen mir noch zwei weitere Varianten ein: meine Putzfrau könnte mit mir fahren, oder eine Freundin von Judith hier im Haus könnte dann Judith und mich kutschieren, aber das würde sicher noch teurer für mich. Dann könnten wir aber auch Freitags oder Samstags fahren, und wären nicht auf den Dienstag angewiesen.

Mit der Bahn ist das nicht machbar. Natürlich könnte ich mit der S-Bahn nach Mainz fahren, aber dann ist es auch noch ein Ende bis zum Markt, der beim Dom stattfindet; das würde ich heutzutage mit Rollator nicht zweimal schaffen. Und dann auch noch Einkäufe mitnehmen.

Wochenende, 25./26. Februar 2023

Samstagmorgen war meine Perle wieder da. Ich war mit ihr bei meiner Nachbarin Elli, die nun mit ihren 95 Jahren sich endlich entschloss, auch eine Putzfrau zu beschäftigen. Dort geht sie nun ab nächsten Samstag hin, zu den gleichen Konditionen wie ich sie habe. 😀

Da ich wieder Probleme beim Gehen hatte, habe ich wieder ein ThermaCare am Rücken benutzt – und das hat mir wieder gleich geholfen. Solange sich das auf diese Weise beheben lässt, gebe ich gerne das Geld dafür aus.

Am Sonntagmorgen brachte ich ein Tütchen mit Pralinen, das mir gestern Judith in der hiesigen Confiserie besorgt hatte, zu Elli, denn sie hatte Geburtstag, ihren 95.

Am Nachmittag ein längeres Telefonat mit W. 😀 Dann rief Elli an und lud mich für morgen zum Mittagessen beim Italiener ein.

Unsere Gäste für unser Abendessen am 4.4. stehen nun fest, und das Menü auch: Als Amuse bouche gibt es Tomaten-Eis mit gebratenen Speckwürfelchen, dann Fischterrine mit Feldsalat, danach ein Rote-Bete-Süppchen aus der Tasse. Als Hauptgericht entweder Zicklein oder wieder Lammkeule. Und als Dessert Rosmarin-Honig-Sorbet auf exot. Fruchtsalat. Einverstanden? 😉

Dienstag, 11. Oktober 2022

So, ich glaube, ich habe den „Denkfehler“ von ELSTER entdeckt: Laut Unterlagen des dortigen Finanzamtes besitze ich 2 zusammenhängende Grundstücke in der gleichen Flur. Und ELSTER sieht das kleinere als Teilstück des größeren, denn bei denen wird nur nach der Flur und der Größe gefragt, die Nummer des Flurstückes interessiert nicht. Auch mein hilfsbereiter Nachbar konnte mir nicht weiterhelfen, obwohl er sich lange Zeit für mich genommen hat. Ich werde wohl mal das Finanzamt, von dem ich die Unterlagen bekommen habe, anrufen.

Barbara hatte heute Geburtstag, ich hatte ihr von Judith Pralinen aus der nahen Konditorei besorgen lassen, und B. hat sich sehr dafür bedankt. 😀

Dienstag, 3. Mai 2022

Am 3. Mai war der Geburtstag meines ersten Schwiegervaters und mein erster Hochzeitstag; aber das nur nebenbei. 😀

Heute Vormittag hatte ich meinen ersten Kontrolltermin wegen der Corona-Studie in der Uniklinik. Auch der Arzt dort meinte, mein blanker Kopf könne sich sehen lassen.

Auf dem Rückweg sah ich in einem Blumengeschäft in einer U-Bahn-Station Bartnelken und nahm ein teures Sträußchen davon mit (8,90 €). Man gönnt sich ja sonst nichts. 😀

Am Nachmittag bekam ich dann einen Anruf dieser neu entdeckten Podologin; aber viel weiter gekommen bin ich dadurch nicht. Offenbar ist es leichter, den Arzt zu wechseln als den Podologen. 😮 Ich werde mich da morgen mal mit meiner Krankenkasse ins Benehmen setzen; ich denke nun, dass das das Vernünftigste ist.

Am Abend hatte Judith Besuch von einer Freundin – und ich musste mal wieder meine Hände präsentieren. 😉

Freitag, 25. März 2022

Mein erster Geburtstagsgratulant war Kai, mein Metzger, der mir schon kurz nach 1 Uhr eine Mail schickte. 😀

Um 8 Uhr fuhr ich zu meinem Hausarzt zum MRSA-Abstrich, dessen Ergebnis sie dann direkt an mich mailen und der Klinik faxen wollen.

Dann riefen im Laufe des Tages alle meine Freunde und -innen an. Und ich rief Dennis, den früheren Fagottisten unseres Trios an, der auch heute Geburtstag hatte.

Frau F. von der UKSH Kiel rief an und fragte, ob alles in Ordnung geht in Hinblick auf meinen Krankenhaus-Aufenthalt, was ich nur bejahen konnte.

Auch W. rief natürlich an. Leider kann er nicht hier sein, aber seine Frau ist psychisch angeschlagen, was sie nun endlich zugibt, und sie suchen nun Hilfe für sie.

Etwas, was für mich aber nun ganz wichtig war: Mein Durchfall ist verschwunden! Seit gestern habe ich dieses neue Diureticum weggelassen, und heute Morgen ging es mir schon wieder ganz normal. Also werde ich es auch auf der neuen Medikamentenliste, die ich dann nach Kiel mitnehme, gar nicht mehr erwähnen! 😀

Das war nun der dritte Geburtstag, den ich nicht real feierte, zum Teil wegen der Covid-19-Pandemie, aber natürlich auch wegen meines Essentiellen Tremors.

Wochenende, 26./27.02.2022

Am Samstag wurde meine „Untermieterin“, Elli, 94 Jahre alt. Ich hatte ihr ein großes Paket Pralinen schon einen Tag zu früh 😀 vor ihre Tür gestellt; irgendwie hatte ich mich da vertan, obwohl ich ihren Geburtstag richtig in meinem Kalender notiert hatte. Im Gegenzug brachte sie mir einen Strauß Rosen.

Die sehr preiswerten Perücken von Amazon gefallen uns viel besser als die viel teureren. Nun habe ich mit meiner Friseurin in der kommenden Woche einen Termin, um sie etwas zu kürzen.

Am Sonntagmorgen schaute ich mir die Sondersitzung zum Krieg in Europa im Bundestag an. Und meine Befürchtungen werden realer: Herr Putin hat seine Atomstreitkräfte in Alarmbereitschaft versetzt, da die NATO, nach seinen Angaben, ein aggressives Verhalten gegenüber Russland zeige. Glaubt er eigentlich selbst, was er da sagt?

Ich habe nun aber endlich eine Anfrage an meine Freundin Serafina in Sevilla geschickt, ob ich mit Freundinnen dorthin kommen könnte, wenn es noch ernster werden sollte. Vorsorge ist besser als Nachsorge.

Donnerstag, 3. Februar 2022

Am Morgen, nach einem kurzen Telefonat mit meiner Kieler Freundin Helga, bei der ich wieder zu Gast sein darf, meine Bahnfahrkarten gebucht, beide mit (fast) Direktfahrt. 😀 Natürlich 1. Klasse, denn da kann man besser Abstand halten.

Gestern hatte ich schon meinen Friseurtermin von nächster auf übernächste Woche verlegt, dann passt das besser bis zum Glatzescheren am 30.03. 😀

Auch meinem Onkologen habe ich eine Nachricht hinterlassen mit der guten Nachricht, da er immer bei meinen Besuchen bei ihm den Stand der Dinge erfragte.

Gegen Abend schälte mir Judith ganz flott ein Kilo Kartoffeln, die ich für einen Eintopf gekauft hatte. Ich hätte dafür viel länger gebraucht … und sicherlich viel mehr Abfall produziert. ☹

Der für sie vorgesehene Gutschein für ihren Geburtstag in der kommenden Woche ist angekommen. 😀