Montag, 23. Mai 2022

Am Morgen rief ich in der Hausarztpraxis an und ließ mir einen Termin für die zweite Herpes-Impfung geben.

Am Nachmittag hatten wir wieder Spanisch-Konversation, da Gisela Schwierigkeiten beim Lesen hat, verzichteten wir auf die Buch-Übersetzung.

Jahrelang hatte ich nun Probleme mit Ekzemen der Kopfhaut, besonders hinter den Ohren war es schlimm. Nun, da ich glatzköpfig bin, ist das alles verschwunden. Gisela meinte, das könne vom Schwitzen kommen. Aber ich werde da wohl mal beim Hausarzt nachfragen.

Wochenende, 21./22. Mai 2022

Am Samstagmorgen war meine Perle wieder da. Sie hat nun die Sommerdecke auf mein Bett gewechselt, was ich vor 2 Wochen noch nicht wollte. Ich wollte ihr noch 50 € geben, aber sie wollte die nicht; ich habe ihr schon genug bezahlt.

Bei meiner Hausarztpraxis bestellte ich Rezepte für Medikamente und Zubehör, die will ich ausnahmsweise am Mittwoch selbst dort abholen, da ich auch mal in die Innenstadt möchte für Brötchen und Kümmelstangen.

Ich habe eines der Bücher von Jorge Bucay angefangen; sie gefallen mir sehr gut, die „Geschichten zum Nachdenken“. Bisher kannte ich von ihm nur „Quiero …“, „Ich will …“, das ich lieber mit „Ich möchte …“ übersetzt hatte, da mir „Ich will …“ zu hart erschien.

Meine Pflanzen sehen gut aus. Aber wenn es auch morgen nicht regnet, muss ich sie wohl gießen. 😉

Donnerstag, 19. Mai 2022

Heute also dann nach dem langen Fußballabend ein sehr, sehr ruhiger Tag.

Meine Pflanzen sehen sehr schön aus auf dem Balkon. 😀

Meine Kieler Freundin schrieb mir wegen des Fußballspiels gestern Abend und wollte wissen, ob sie mich heute da auf dem Römer beim Empfang sehen könne. 😀 Ich werde einen Teufel tun und mich da mit meinem Rollator ins Gedränge begeben (und auch nicht ohne). Aber sie hat das sicher nicht ganz ernst gemeint.

Aus dem vorhergesagten Regen und Starkregen wurde hier nichts, man könnte es als Getröpfel bezeichnen, was da bei uns runterkam, aber es gewitterte. Schauen wir mal, wie es morgen wird.

Mittwoch, 18. Mai 2022

Um 7 Uhr weckte mich der Lärm der Bauarbeiten auf dem benachbarten Außengelände des Kindergartens. Zum Glück lärmten sie nur bis gegen 10 Uhr. 😀

Am Morgen pflanzte ich meine Kräuter-Pflänzchen ins Freie; und bis jetzt machen sie einen sehr guten Eindruck.

Am Nachmittag kam unser DHL-Bote mit meinen antiquarischen Büchern von Jorge Bucay – nicht, dass ich keine ungelesenen Bücher mehr hätte. 😀

Die restlichen vier Pflänzchen übergab ich dann am Nachmittag an die AB-Mick 😀 Er bezahlte sie mir – und dafür übernahm ich seine Cola; ich hatte einen Doppio und einen Prosecco.

Probleme mit der Türkei wegen des Beitritts ur-demokratischer Staaten in die NATO? Ich würde die Türkei ausschließen!, denn sie ist kein demokratischer Staat (mehr) und gehört auch nicht der EU an (zum Glück!). Bei der NATO gilt also auch leider das Einstimmigkeitsgebot. ☹

Dienstag, 17. Mai 2022

Heute habe ich die Pflanzgefäße für die Kräuter hergerichtet, und auch noch Langzeitdünger in die Erde gegeben. Morgen, bevor ich ein paar Pflänzchen dem Nachbarn bringe, werde ich sie bepflanzen.

Die neue Verordnung für den Podologen ist angekommen. Aber ich konnte die Podologin nicht erreichen, und sie hat auch noch nicht zurückgerufen wegen eines Termins.

Montag, 16. Mai 2022

Judiths Schlüssel hat sich bisher nicht gefunden. Auch mein Briefkastenschlüssel passte nicht an ihren. 😀 Hätte mich auch gewundert!

Heute habe ich mich dann doch dazu aufgerafft, der AB-Mick eine Nachricht zu schreiben, dass ich mich mit ihm am Mittwoch zwecks Übergabe einiger Pflänzchen in einem Café in der Nähe treffen möchte. Besser als einige Pflanzen wegzuwerfen.

Leider hat es hier heute nur wenig geregnet. Es war zwar ab dem Nachmittag bewölkt, und es hat mal ganz kurz gewittert, aber der Regen hielt sich sehr zurück.

Wochenende, 14./15.05.2022

Am Samstag gegen Mittag wurden die beiden Weinkartons von einem Nachbarn abgeholt, der sie für seinen Umzug brauchen kann; er nahm auch die Schaumflocken mit.

Die Bestellung von tegut wurde pünktlich geliefert.

Am Samstag fing ich an, die Pflanzkübel auf dem Balkon für die Neubepflanzung herzurichten.

Judith hat bei einem Spaziergang ihre Schlüssel verloren. Ich habe ihre Suchmeldung bei nebenan.de aufgegeben.

Am Sonntag ließ ich dann im Wohnzimmer meine Fenster von meinem Roboter putzen. 😀

Gegen Abend rief Dennis an, mit dem ich früher musizierte.

Ein toller Vollmond stand am Himmel.

Freitag, 13. Mai 2022

Am Morgen ging ich mit meiner „Untermieterin“ Elli, 94 J., die vor kurzem einen kleinen Schlaganfall hatte, zum Metzger, denn dort gab es u. a. heute Apfelpfannkuchen mit Vanillesoße, und darauf hatten wir mal Lust. Elli ist nur noch wenig unterwegs, denn sie ist mittlerweile etwas unsicher auf den Beinen, und wenn sie mit mir geht, kann sie sich an meinem Rollator festhalten.

Auf dem Heimweg trafen wir noch Judith, und ich lud die beiden Damen spontan zu einem Kaffee beim Italiener ein. Ich hatte Espresso, Elli einen Macchiato, Judith einen Cappuchino. 😀

Zu Hause nahm ich dann am Nachmittag mal wieder mittels meines Roboters meine Fensterscheiben in Angriff. Heute die eine Seite der Wohnung, morgen folgt die andere.

Donnerstag, 12. Mai 2022

Am Morgen rief mich Frau Troyke von der UKSH in Kiel zurück. Ich bat sie, in Erfahrung zu bringen, ob die Pralinen ihren richtigen Bestimmer auch erreicht haben, nicht, dass sich die jemand abgegriffen hat. Sie versprach, sich zu kümmern. Ich erzählte ihr auch von meinem neuen Aussehen, nicht, dass sie sich im kommenden Monat wundert. 😮

Am Nachmittag klärte ich nun endgültig die Sache mit der Podologie-Verordnung. Die Hausarztpraxis wird mir problemlos eine neue ausstellen.

Judiths Hand geht es nun gut nach der Behandlung im Krankenhaus.

Laut ihrer Schmerztherapeutin, bei der sie heute wieder war, ist sie insgesamt zu unruhig, dauernd „auf Achse“, deshalb hat sie ihr Entspannungsübungen verordnet – gar nichts für Judith, dafür ist sie zu unruhig. Ich versuche, sie zu überzeugen, dass das ja dann genau das richtige für sie ist – bisher natürlich ohne Erfolg. Aber wir sind nicht die Einzigen, die diese ständige Unruhe an Judith feststellen.