Mittwoch, 12. Juni 2024

Heute Morgen packte ich endlich (ich hatte es ja nicht gebraucht) das Papprohr für das Fixiergerät aus, da ich meinen Schal dampffixieren wollte, und musste feststellen, dass mir nicht das kurze, 100 cm lange Papprohr geliefert worden war, sondern ein langes, 150 cm-Rohr. Also rief ich wieder bei meinem Künstlerbedarf an, hatte natürlich einen anderen Mitarbeiter am Telefon, und erklärte ihm den Sachverhalt.

Also ist das Fixieren verschoben. Ich hätte natürlich jetzt den 45 cm breiten Schal auf das 150 cm-Rohr wickeln, auf eine Leiter steigen und so das Fixiergerät in voller Länge in Betrieb nehmen können, aber das ist mir einerseits größenmäßig zu übertrieben wie auch zu umständlich. Also warte ich damit, bis ich das nächste Rohr geliefert bekomme.

Bei meiner Hausarztpraxis angerufen; die Laborwerte sind da, und ich habe nun einen Termin am kommenden Dienstag.

Am Abend dann ein außerordentliches Treffen in unserer Stammkneipe mit Freunden. Es war ein schöner Abend. Auch der Stadtbezirksvorsteher traf sich heute dort mit seinen Parteifreunden, und auf dem Heimweg unterhielten wir uns noch über den Ausgang der Wahl, über den wir sehr besorgt sind.

Dienstag, 11. Juni 2024

Heute am Vormittag ein kleiner Einkauf bei dm, die bestellten Dinge abgeholt.

Sonst war heute mehr oder weniger Ruhetag. Eine ganze Weile am Tag und den ganzen Abend lang Leichtathletik-EM geschaut.

Einen Schal habe ich fertiggemacht. Und bei meinem Lieferanten angerufen, dass die mir auch noch ein langes Papprohr besorgen.

Montag, 3. Juni 2024

Heute um 10 Uhr ging der Kartenverkauf für die neue Konzertsaison los; ich saß schon eine Stunde in den Startlöchern. 😉 Denn man muss ja bedenken, dass viele Plätze durch Abonnenten belegt sind, und wir nun 4 Personen für das Spektakel sind. Die Telefone waren alle belegt, so dass ich das ganze online erledigte. Ich habe, denke ich, recht gute Plätze ergattert. Oben im Rang, wo ich schon immer gerne sitze, 5. Reihe, ziemlich mittig, 1. Kategorie. Nicht billig, aber preiswerter z. B. als meine Karte in Essen, und man gönnt sich ja sonst nichts. 😀

Am Nachmittag kamen meine Spanisch-Freunde. Hartmut erzählte, dass er plötzlich gravierende Probleme mit dem Herzen bekommen hat. Scheiße!, kann man da nur sagen. In den nächsten Tagen hat er nun einen Termin bei einem Kardiologen.

Wochenende, 01./02. Juni 2024

Am Samstagmorgen war wieder meine Perle da, und ging dann anschließend zu Barbara zum Putzen.

Irgendwie war ich recht müde, da hatte mich der Besuch von Jonathan und Sunjin also doch angestrengt. Ich bin ja die meisten Tage alleine zu Hause, und so ein Koch-Besuch ist eine absolute Ausnahme. Sie waren nun zum ersten Mal bei mir und kannten sich noch nicht aus; wenn W. mit mir kocht, ist das ja anders.

Am Sonntag fing ich wieder mit einem neuen Schal an.

Wochenende, 25./26. Mai 2024

Ich frage mich nur, da das so einfach war, meinen Router wieder in Gang zu bringen, warum kam da Freitagabend keiner drauf? Warum musste ich mich wirklich stundenlang in Warteschleifen rumdrücken? Die Qualität der Mitarbeiter bei 1+1 hat wohl sehr nachgelassen.

Mein zweiter Schal ist fertig, er gefällt mir, aber ich habe ihn noch nicht fotografiert, und auch die beiden noch nicht fixiert.

Am Sonntag backte ich Apfel-Streusel-Kuchen, der auch Judith schmeckt. Sie hätte aber lieber nur Äpfel und Streusel, ohne Hefeteig, also einen Crumble. Vanillepudding dazu wäre auch nicht schlecht. 😀

Freitag, 17. Mai 2024

Auch heute ein ruhiger Tag mit Malen, Lesen, ein bisschen Dies und Das. 😊 Spanisch fiel ja aus. Zum Glück war es zwar trübe, aber der u. U. vorhergesagte Starkregen erreichte uns zum Glück nicht.

Gelesen: Am 26.05. findet in F die 3. Schnecken-Weltmeisterschaft statt. 😀 Ich habe Judith gefragt, ob sie mit mir hingeht. 😉 Wir könnten Takko mitnehmen, um den Schnecken „Beine zu machen“. 😀

Dienstag, 14. Mai 2024

Vor kurzem hatte mir ein Mitarbeiter von 1+1 einen Glasfaseranschluss aufgeschwätzt. Er meinte, ich würde dann dauerhaft weniger zahlen; dass dann nach ½ Jahr der zu zahlende Betrag steigt, erwähnte er nicht. Außerdem tat er so, als wenn da nur ein zusätzliches „Kästchen“ an den Router angeschlossen werden müsste.

Nun hatte ich die offiziellen Unterlagen bekommen, und siehe da, es muss z. B. eine Hausbegehung erfolgen, auch evtl. Umbauten; nein, das muss ich mir nicht antun! ☹ Deshalb rief ich heute Vormittag bei 1+1 an, schilderte dem Herrn das, und konnte den Auftrag ohne Schwierigkeiten stornieren. Und ich sagte auch, dass sein Kollege wohl meinte, dass er so eine alte Frau wie mich über den Tisch ziehen könne.

Das ist das erste Drittel (ca.) meines neuen Schals:

Heute habe ich mich also auf den Weg gemacht zu diesem recht entlegenen Kiosk quasi am Ende unserer Einkaufsstraße und habe meinen Tee abgeholt.

Anschließend habe ich im Geflügelgeschäft Eier gekauft, im Fischgeschäft zwei verschiedene Fischbrötchen für mein Mittagessen, und dann bin ich wieder nach Hause.

Wochenende, 11./12. Mai 2024

Am Samstagmorgen wurde ich von GLS benachrichtigt, dass mein Alu-Rohr am Montag geliefert werden soll. Dann kann ich ja loslegen.

Am Nachmittag buk ich einen Streuselkuchen, der richtig gut geworden ist. Besser als jeder gekaufte, den ich je hatte. Einen großen Teil davon habe ich portionsweise eingefroren.

Außerdem machte ich weiter mit meinem Schal – wie auch sonst. 😉 Ich habe mir da viel Arbeit gemacht, mit vielen Trennlinien, wo man immer wieder Pausen machen muss, um sie trocknen zu lassen, damit sie nicht verwischen. Na gut, ich wollte es nicht anders haben. 😊

Jonathan hat sich wieder gemeldet. Wir sind überein gekommen, dass wir am 31.05. bei mir kochen, denn er wohnt im 3. Stock ohne Fahrstuhl. Er bringt noch eine Freundin mit, die auch mithelfen will. 😀