Donnerstag, 06.06.2019

Ich lach mich schief: Die AfD behauptet, die tagesschau würde aus ideologischen Gründen die Wetterkarten manipulieren, damit es aussähe, als ob es heißer wäre als es tatsächlich ist. Und das würde sie machen, um die Grünen zu unterstützen. Ich glaube, für die AfDler sollte man mal eine Gruppen-Psychotherapie ins Auge fassen 😊.

Ich wollte (vielleicht) trotz des Kälteeinbruchs 😉 zu einem ganz kleinen Einkauf, habe es mir dann aber doch anders überlegt. Den ganzen Tag war es trüb und gegen Abend regnete es dann auch ein bisschen.

Eine Nachbarin brachte mir ein Schälchen frisch gepflückte Erdbeeren, die ich gerne annahm. Sie erzählte mir, dass sie nun beim Anwaltshilfeverein war wegen Vodafone, die ihr immer noch nicht geholfen haben wegen des durch den Blitzeinschlag an ihrem Router verursachten Schadens. Jetzt haben sie zugesagt, ihr ein neues Gerät zu schicken und es in der kommenden Woche durch einen Techniker installieren zu lassen. Außerdem überlegt sie sich, zu 1&1 zu wechseln, da die – wie wir wissen – einen viel besseren Service haben (und zudem preiswerter sind).

Dienstag, 21.05.2019

Am Morgen also die alte FRITZ!-Box abgebaut, eingepackt; meine Nachbarin Judith half mir mit der Telefonbuchse, das schaffte ich nicht. Alles o.k.

Kurz vor 10 Uhr kam meine Putzfrau, kurz nach 10 Uhr meine neue Box. Ich installierte sie sofort – klar! Und nun funktioniert alles wieder. Alhamdulillah! (Gottseidank!)

Nachdem meine Putzfrau weg war machte ich mir Pasta aglio-olio und Fischfilet von gestern, war gut.

Währenddessen klingelte es: DHL, mein Gran Reserva. Passte!

Dann um 13:30 h hatte ich – eigentlich – einen Friseurtermin zum Färben usw. Aber wir sahen, dass an meinem Kopf noch Verkrustungen von der OP-Narbe waren, also ließen wir das mit dem Färben; es gab heute nur Waschen und Fönen, Färben ist dann wieder in 3 Wochen, bevor meine Friseurin in Urlaub geht, und wir hoffen, dass bis dahin sich die Kruste gelöst hat.

Am Abend dann wieder zum Arabisch-Unterricht. Neuer Lehrer: Syrer, jung, Basel mit Vornamen. Nett, kompetent. Und es wird Hausaufgaben geben für die letzten paar Male. Das freut uns alle sehr. Aber ich hatte den Eindruck, dass unser Kurs ganz verschwinden wird. Also werde ich mir einen neuen suchen, denn ich will unbedingt weitermachen. Und da Basel mit seinen Schüler*Innen wohl schon weiter ist, werde ich nach Möglichkeit dieses zweite verunglückte Seminar nochmal wiederholen, es eilt mir ja nicht, ich mache das ja zum Vergnügen – aber trotzdem möchte ich weitermachen. Aufgeben giltet nicht!