Montag, 5. Februar 2024

Am Morgen war der Schornsteinfeger da, um die Rauchmelder zu kontrollieren.

Anschließend kamen dann die Getränke usw. von flaschenpost.de.

Judith hatte gebacken, hatte sich dafür eine Tarte-Form bei mir ausgeliehen, und brachte mir zwei Stücke des Kuchens, aber … 😉

Am Nachmittag machte ich dann noch einen kleinen Einkaufs-Spaziergang: leere Flaschen entsorgen, zum Bäcker, das bestellte Brot und die Brötchen abholen, zum Fischladen für gebackenes Fischfilet und Kartoffelsalat, und dann noch zu dm, die gestern Abend bestellten Dinge aus dem Abholfach entnehmen.

Zu Hause traf ich dann Judith, die mir einen Teil meiner Einkäufe mit nach oben nahm. Der Fahrstuhl ruckelte zwar ein bisschen, aber letztendlich fuhr er uns dann doch nach oben. 😀

Das Wetter war schön, sonnig, aber mit kaltem Wind.

Ab morgen ist dann „Schluss mit lustig“, und ich werde nach Möglichkeit zuhause bleiben.

Dienstag, 9. Januar 2024

Am Morgen zur Hausarztpraxis für Rezepte, anschließend zu meinem Bäcker und zur Apotheke sowie zu dm für eine Packung Teelichte, und dann wieder in die warme Wohnung.

Vergessen habe ich zwei Überweisungen für dieses Quartal, aber gut, da muss ich dann eben nächste Woche – oder so – nochmal hin. Kein Problem.

Einen Teil der Dinge aus der Apotheke nahm ich mit, den Rest brachte mir am Nachmittag ein Bote.

Ich dachte, ich bekäme beim Hausarzt ein elektronisches Rezept, aber ich bekam ganz übliche. Komisch! Muss ich das nächste Mal erfragen.

Am Abend dann schaffte ich es, die Sound-Bar mit dem TV zu verbinden, einfach durch eine Veränderung der „Einstellungen“. Alles nun in Ordnung.

Freitag, 29. Dezember 2023

Judith brachte mir die Sachen von dm mit. Ich hatte zum ersten Mal dort zum Abholen im Geschäft bestellt, und das hat vorzüglich geklappt.

Am Nachmittag dann bestellte ich noch ein paar Kartoffelbrötchen bei meinem Bäcker, die mir auch Judith morgen mitbringen wird.

Meine Lieferung von tegut kam fast pünktlich; das war wohl dem Verkehr geschuldet.

Heute konnte ich wieder besonders schlecht sehen. 🙁

Donnerstag, 28. Dezember 2023

Heute ging es mir wieder besser, zum Glück!

Deshalb bereitete ich endlich meinen Bohnensalat zu, und es gab ihn dann zum Abendessen mit Bratkartoffeln und einer kleinen Frikadelle. 😀

Ich gab eine Bestellung bei tegut auf, die mir morgen Nachmittag geliefert werden soll, und auch eine bei DM, die mir morgen Judith auf meine Bitte hin hier im nahen Geschäft abholen wird.

Freitag, 3. November 2023

Am Morgen zum Einkaufen: beim Bäcker die bestellten Sachen abgeholt, dann zu dm, und anschließend noch in die Apotheke, neue Augenbefeuchtungs-Tropfen kaufen. In der Augenklinik in Kiel hatte man mir empfohlen, die nicht nur bei Bedarf, sondern regelmäßig zu nehmen. Vielleicht kann meine Augenärztin ja in Zukunft welche verschreiben, denn sie sind recht teuer.

Donnerstag, 19. Oktober 2023

Heute hatte ich kurz nach 14 Uhr einen Kontrolltermin beim Angiologen: Keine Verschlechterung der Halsgefäße, aber weiterhin halbjährliche Kontrolle. Na gut, tut ja nicht weh. 😀

Anschließend war ich dann bei meinem Metzger, bei Tchibo habe ich ein bisschen Kuchen gekauft, und war noch bei DM, ein paar Dinge für meine Reise kaufen.

Und fast überall trug ich meine Maske. 😀

Obwohl nun meine Heizung überall funktioniert, friere ich. Das ist bei mir aber meist so in der Übergangszeit, bis ich mich an die kälteren Temperaturen gewöhnt habe, also habe ich den Thermostat etwas höher gestellt.

Es regnet nun in Strömen. Bei der Wetterprognose überlege ich, nach Kiel Gummistiefel mitzunehmen, die ich nicht besitze. 😀

Montag, 14. August 2023

Am Morgen war ich zum Einkaufen; vorher hatte ich bei meinem Metzger angerufen und gefragt, ob die Schweineschwarte geliefert worden wäre; ja – und da ich auch noch andere Dinge kaufte, kostete sie NICHTS! 😀

Dann war ich noch in meiner Apotheke, eine Salbe kaufen, und bei DM, eigentlich nur für Backpapier, aber es begegneten mir noch Verschluss-Clips und eine neue Haushaltsschere, die dann auch in meinen Einkaufskorb wanderten. 😉

Teilweise trug ich eine Corona-Maske; es kommt immer darauf an, wie viele Leute unterwegs sind.

Am Nachmittag bereitete ich dann meine Schweinekrusten zu. Hier findet ihr das Rezept: Schweinekrusten oder Schweineschwartenchips selber machen – Rezept (herzelieb.de)

Ich hatte alle Kommentare durchgelesen, und hatte mich dazu entschieden, die Schwarte erst nach dem Kochen in Stücke zu schneiden. Ich gab sie dann mit Salz in eine Fettpfanne, die ich mit Backpapier ausgelegt hatte, bedeckte sie mit Backpapier, und setzte ein Backblech darauf. So konnten die Schwarten/Krusten nicht durch den Backofen poppen.

Freitag, 11. August 2023

Diesen schönen sonnigen Tag nutzte ich, um am Nachmittag einzukaufen.

Zuerst holte ich den am Morgen bestellten Marmorkuchen bei meiner Bäckerin ab und gönnte mir einen Puddingbrezel, anschließend kaufte ich bei meinem Türken Pfirsiche. Bei DM holte ich notwendige Körperpflege-Artikel, dann gelüstete es mich nach gutem Käse, und ich ging zum Käseladen, um dort auch noch 10 € loszuwerden. 😀 Und zuletzt gönnte ich mir dann noch einen doppelten Espresso bei Vito.

Auf dem Weg nach Hause traf ich Ina, die Malerin, mit Emma, ihrer Hündin, die mich abschleckte, und wir unterhielten uns eine Weile.

Zum Puddingbrezel machte ich mir einen Café crema; wie erwartet war dann am Abend mein Blutzuckerwert recht hoch, aber so ab und zu ein Ausreißer nach oben ist nicht so schlimm. 😉

Die Pfirsiche waren noch sehr hart. Also legte ich sie mit einem Apfel in einen kleinen Pappkarton. Schauen wir mal, wie sie morgen sind.

Dienstag, 11. Juli 2023

Heute Vormittag hatte ich zwei Arzttermine: Einen Kontrolltermin beim Onkologen: Mein Hb-Wert ist sehr niedrig geworden. Eisenmangel? Ernährungsumstellung aufgrund der Gicht? Das muss ich auch noch mit meinem Hausarzt besprechen. Wenn mein Onkologe weitere Auffälligkeiten entdeckt, wird er mich anrufen. Es ist seltsam, und das erzählte ich auch dem Onkologen, dass ich mich in seiner Praxis mit meinem Glatzkopf sehr unwohl fühle, obwohl man dort ja an sich an glatzköpfige Patienten gewöhnt ist.

Vor diesem Termin war ich noch gleich nebenan in der gastroenterologischen Praxis für einen Termin zur mal wieder anstehenden Darmspiegelung. Das wird dann Ende September stattfinden. Ich hätte zwar auch einen kurzfristigen Termin haben können, aber jetzt im Sommer, und bei evtl. wieder hohen Temperaturen, da gibt es schöneres. 😀

Auf dem Rückweg war ich dann noch bei REWE, hauptsächlich für Gemüse, und bei DM.

Am Abend bereitete ich – endlich – die Masse für mein Pistazien-Eis und stellte sie in den Kühlschrank.

Den ganzen Abend über gewitterte es ein bisschen, aber erst kurz vor Mitternacht regnete es dann etwas. Aber es hat gut abgekühlt!

Mittwoch, 18. Januar 2023

Heute keine Übelkeit mehr, aber noch Durchfall. Also gab es zu Mittag nur eine Kümmelstange.

Gestern war Elli zum ersten Mal mit ihrem neuen Rollator auf Tour. Erst zu unserem Metzger, von wo sie ganz erstaunt berichtete, dass ihr dann ein junger Mann beim Rausgehen über die eine Stufe behilflich war. Ich hatte ihr das zwar schon gesagt, dass das meistens so ist, aber sie musste es wohl selbst erleben.

Dann war sie zum Mittagessen wie so oft beim Italiener. Und der war ihr behilflich, den Rollator zusammenzuklappen. Nun weiß sie, dass man das mit Schwung machen sollte. 😀 Und die anderen Damen, die dort mittags essen und der Chef hätten ihren Rollator sehr bewundert. So einen schönen und leichten hätten sie noch nie gesehen. Und wo sie den denn gekauft hätte, usw.

Aber heute in die Innenstadt zu einem Arzt, das traut sie sich alleine noch nicht; das muss ich ihr noch zeigen. Eins nach dem anderen! Und dann ist sie doch alleine mit dem Rollator in die Innenstadt. Ich finde, dass Elli für ihre 94 Jahre sehr mutig ist.

Ich habe Judith eingeladen, sich mit mir Avatar 2 am kommenden Montagnachmittag (nochmal) anzusehen. 😀 Und ich habe beim Kino angefragt, wie das ist mit einem barrierefreien Zugang. Und kurze Zeit später erfuhr ich, dass 10 der 12 Säle über einen solchen verfügen. Also werden wir da am kommenden Montag mal das Personal darauf ansprechen.

Beim hr z. B. stehen dafür gleich mehrere Angestellte, die Leute mit Rollator oder Rollstuhl zum Konzertsaal begleiten. Das könnte doch ein Kino auch machen! Ich werde mal mit denen darüber reden.

Judith war für mich am Nachmittag bei DM; ich wollte selbst noch nicht rausgehen. Zumal ich dann frierend in meinem Bett lag, und zwar eine ganze Weile. Am Abend wurde es dann besser.