Zitat zum Wochenende

„Die Menschen verlieren zuerst ihre Illusionen, dann ihre Zähne, und ganz zuletzt ihre Laster.“

Hans Moser, eigentlich Johann Julier, fälschlich wird sehr oft auch Jean Julier oder sogar Jean Juliet als amtlicher Name genannt, * 06,08.1880 in Wien, † 19.06.1964 ebenda, war ein österreichischer Volksschauspieler.

Freitag, 26. November 2021

Heute war Liefertag! 😀 Es kam – unangekündigt – das Paket mit dem Gebäck und den Printen von Lambertz, die ich immer (als preiswerte „Bruchware“, die aber gar nicht zerbrochen ist) vor Weihnachten bestelle, und auch die monatliche Lieferung meiner Lieblings-Kartoffelchips kam an. Die brachte mir der Bote sogar bis an die Wohnungstür, wofür er von mir 1 € bekam, was ihn sehr freute.

Dann habe ich bei Tegut eine Bestellung aufgegeben, die morgen am frühen Nachmittag geliefert werden wird. Und bei Judith habe ich schon für nächste Woche TK-Pommes in Auftrag gegeben, die ich aber vielleicht auch selbst einkaufe, denn einmal in der Woche will ich ja doch auch selbst raus, sonst roste ich ganz und gar ein!

Ich denke oft an meine fast 90jährige Freundin Helga in Kiel, die am kommenden Montag an einem Narbenbruch in der Leiste operiert werden wird. An sich ja eine Kleinigkeit, aber in fortgeschrittenem Alter erhöhen sich auch bei sonst gesunden Menschen die Risikofaktoren und die Nebenwirkungen. Und ich würde gerne noch einige Male bei ihr zu Gast sein, wenn dann im kommenden Jahr bei mir die Behandlung des E.T. in Angriff genommen wird.

Donnerstag, 25. November 2021

Am Morgen habe ich meiner Putzfrau eine SMS geschickt wegen ihres Impfstatus. Sie sagt, sie sei geimpft und ließe sich ansonsten in den Büros, in denen sie putzt, zweimal wöchentlich testen. Also kann sie am 11.12. zu mir kommen, aber ich werde es zur Sicherheit kontrollieren. Ich bin da skeptisch. Und deshalb habe ich gegen Abend nachgefragt, wann sie sich hätte boostern lassen. Sie sagte: am 22.11., also am vergangenen Montag.

Ich wollte am Vormittag ein paar Überweisungen online tätigen, aber ich konnte mich nicht einloggen – ein Fehler bei der Bank. Also werde ich es morgen nochmals probieren.

Gegen 14 Uhr bestellte ich Getränke, kurz vor 16 Uhr wurden sie geliefert.

Dann bereitete ich die Nierchen, die ich vorgestern von meinem Metzger mitgebracht hatte, zu. Mein Rücken meckerte. ☹ Na ja, das macht er ja fast immer. Aber auch er kann erst frühestens im März behandelt werden.

Gestern kamen die bestellten CDs: Gesamtausgabe der Werke von Gustav Mahler. Ich liiieeebe Mahler – und W. auch. 😀 Aber angehört habe ich mir noch nichts davon.

Mittwoch, 24. November 2021

Heute Morgen erinnerte ich mich, in Anbetracht des abendlichen Grappas, an ein altes Hausrezept gegen Magenprobleme: morgens nüchtern ein Schnäpschen mit Pfeffer. Und gleich setzte ich das auch um, zwar widerwillig, aber meinem Magen ging es gleich schon besser. Warten wir ab, wie sich das Problem weiterentwickelt.

Barbara möchte nun doch in das Ballett-Konzert am Samstag gehen; sie hat mir einer anderen Freundin darüber gesprochen, die ihr dazu riet, weil sie mal rauskommen müsse. Gut, dann gehen wir.

Am Nachmittag habe ich mir die Sondersendung mit der Veröffentlichung des Koalitionsvertrages angesehen. Schon in der Nacht kam mir seltsamerweise der Gedanke, dass Frau Baerbock das Außenministerium übernehmen würde. 😀 Ich sollte Wahrsagerin werden!

Dienstag, 23. November 2021

In der Frühe kurz nach 8 Uhr beim Bäcker in der Innenstadt Kümmelstangen bestellt, etwas mehr als sonst, denn die Innenstadt möchte ich in diesen Zeiten so gut wie möglich meiden.

Dann rief die Podologische Praxis an, mein Termin ist nochmal verlegt worden; nun statt 14 Uhr eine Dreiviertelstunde später. Dafür fiel die Maniküre weg. In der Praxis gilt jetzt 2G, und sie haben auch einen Patienten weggeschickt.

Zurück dann einen anderen U- und Straßenbahn-Weg genommen. Viel entspannter!

Auf dem Heimweg dann noch eingekauft: bei meinem Metzger, bei dm und in der Apotheke noch bestellte Insulin-Kanülen abgeholt.

Am Abend kam dann W., er ging wieder gegen 23 Uhr. Meinem Magen ging es erneut nicht so gut. Vom Rotwein, den er mitbrachte, trank ich nur ganz wenig. Aber dann war wieder ein kleiner Grappa fällig.

Montag, 22. November 2021

Heute am Morgen wurden bei uns die Wasserzähler ausgetauscht – mal wieder. Wieso und weshalb? Keine Ahnung.

Längerer Plausch im Treppenhaus mit Judith und Barbara. Judith war zur Physio, und ich musste mich um den Handwerker kümmern; Barbara holte ihren Mann aus der Tagespflege ab, und ich bekam einen Schlüssel für seine Wohnung im Erdgeschoss. Ob wir am Samstag zum Konzert gehen, müssen wir noch entscheiden.

Am späten Nachmittag dann Spanisch via Skype, wie schon mal im letzten Jahr. Hartmut erzählte von Dubai und der dortigen Weltausstellung.

Nora ist der Meinung, dass unsere letzte – und noch amtierende – Regierung eine Mitschuld trägt an den steigenden Inzidenzen, ich bin der Meinung, dass dies ganz alleine die Schuld der Masse der Idioten ist, die sich nicht impfen lassen wollen.

Wochenende, 20./21.11.2021

Ja, meine Landesregierung hat mir geschrieben und mich an die Booster-Impfung erinnert, für die ich aber schon einen Termin vereinbart habe, wie ihr wisst. Ich würde mich ja gerne schon gleich sofort boostern lassen, aber bei meinem Hausarzt herrscht wohl ein Impfstau und im Impfzentrum ist das erst nach 6 Monaten möglich.

Am Sonntag meine Unterlagen für die teilweise Zuzahlungsbefreiung an meine Krankenkasse geschickt, nun können sie meine zu zahlende Zuzahlung für 2022 berechnen. Da sich in diesem Jahr ja die Renten nicht erhöht hatten, habe ich einfach das Formular vom letzten Jahr genommen.

Nora, unsere Spanisch-Lehrerin, schrieb mir, dass Hartmut morgen auch anwesend wäre. Ich finde es immer seltsam, wenn man durch Dritte Antwort bekommt über etwas, das man selbst erfragt hatte. Unhöflich nenne ich das!

Manche Dinge verträgt mein Magen im Augenblick wegen der geänderten Medikamente nicht; seit langem habe ich mal wieder einen kleinen Grappa getrunken, das half! 😀

Zitat zum Wochenende

„Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“

Francis Bacon, 1. Viscount St. Albans, 1. Baron Verulam (Baron Baco von Verulam, * 22.01.1561 in London, † 09.04.1626 in Highgate bei London, war ein englischer Philosoph, Jurist, Staatsmann, und gilt als Wegbereiter des Empirismus.

Freitag, 19. November 2021

Gestern Abend rief auch meine Spanisch-Freundin Gisela an. Sie hat immer einen recht weiten Weg mit U-Bahnen zu unseren Treffs. Daher plädierte sie angesichts der rasant steigenden Inzidenzen dafür, unser Treffen am kommenden Montag abzusagen. Ich sandte heute eine Mail an Hartmut und Nora. Nora stimmte zu, fragte, ob wir uns dann über Skype treffen könnten. Hartmut hat noch nicht geantwortet. Kann sein, dass er erst am Wochenende aus Dubai zurückkommt.

Donnerstag, 18. November 2021

Heute am Abend besuchte mich meine Freundin Antonia. Ich habe mich sehr über ihren Besuch gefreut. Auch mein Cava (so ein Getränk kannte sie noch nicht) schmeckte ihr. 😊 Sie ist eine sehr liebe Freundin, und sie erzählte mir, dass ihr selbst als Kind schon Oliven gemundet hätten, was eigentlich ganz ungewöhnlich ist wegen des etwas bitteren Geschmackes.

Ich weiß, dass ich hier heute Blödsinn erzähle, aber …