Wochenende, 27./28. Jan. 2024

Ein ruhiges Wochenende; ein bisschen Hausarbeit, ein bisschen Kochen. Schönes Wetter, aber ich war nicht draußen.

Samstag kam mein Abo-Paket mit meinen Lieblings-Kartoffelchips, die ich monatlich erhalte. 😀

Bei der Handball-EM haben die unsrigen „nur“ den 4. Platz erreicht; diese beiden letzten Spiele habe ich mir nicht angeschaut, da ich diesen Ausgang befürchtete.

Eine alte Blogfreundin von früher hat sich bei mir per E-Mail gemeldet; ich habe mich sehr gefreut, werde ihr dieser Tage mal schreiben.

Und morgen beginnt eine neue Woche, und schon ist fast der erste Monat des neuen Jahres zu Ende.

Freitag, 15. Dezember 2023

Am Morgen endlich mal mit Elli telefoniert. Sie möchte sterben. Judith schickte ihr am Morgen ein Weihnachtspäckchen und fragte mich nach einem entsprechenden Aufkleber, den ich ihr gerne gab.

Ich räumte ein bisschen auf und wusch die großen Rotweingläser ab.

Gestern hatte ich bei Hartmut und seiner Frau angefragt, wie ihre Dienstags-Planung Anfang des neuen Jahres aussähe wegen eines Abendessens, aber da habe ich noch keine Antwort erhalten; eilt ja auch nicht.

Am Nachmittag wurden die am Morgen bestellten Medikamente von einem Boten meiner Apotheke gebracht.

Montag, 02. Oktober 2023

Am Morgen Judith gebeten, mir 1 kg Kartoffeln, festkochend, mitzubringen. Sie gab mir gleich welche, ich nahm mir zwei, das reichte mir erstmal. 😀

Sonst ein ruhiger sonniger Tag, ein bisschen Hausarbeit.

Habe mir bei Witt eine neue Fleece-Hose bestellt.

Vor einer Woche kaufte ich mir an einem Straßenstand einen Strauß rosa Rosen; sie sind immer noch wunderschön. Ich hoffe, dass ich da noch öfter einkaufen kann.

Montag, 24. Juli 2023

Heute fand ich beim Räumen noch eine Tüte mit getrockneten Kräutern. 😊 Nicht, dass ich sie unbedingt gebrauchen würde, ich habe genügend.

Bei mir war nur ein bisschen Hausarbeit angesagt, und für morgen habe ich eine Bestellung bei tegut aufgegeben, die morgen geliefert werden soll, denn meine Spanisch-Gruppe trifft sich wieder bei mir, da das Wetter ja eher ungemütlich sein soll. Nicht, dass wir nicht auch bei H. drinnen sitzen könnten, aber vor allem für mich ist es unbequem, bei Regen mit dem Rollator unterwegs zu sein.

Freitag, 10. März 2023

Heute konnte ich wieder zu Hause bleiben und erledigte einige Hausarbeiten, rief am Morgen  meinen Rechtsanwalt an, an den ich eine Frage hatte, und telefonierte mit Elli, die mich anrief, weil sie eine Frage bezüglich unserer Putzfrau hatte. 😀

Am Nachmittag hörte ich, dass Judith nach Hause kam und konnte sie fragen, wie es denn mit unserer Altpapiertonne aussieht: Voll! Übervoll! Also muss mein Papiermüll (und der von Judith) noch bis nächste Woche in den Wohnungen bleiben, bis diese Tonne am kommenden Mittwoch wieder geleert wird, hoffentlich!

Donnerstag, 1. Dezember 2022

Heute dann zumindest die Wäsche aufgehängt. Mein rechtes Knie schmerzt immer noch, so dass ich ab und an Paracetamol 500 einnehme. Da ich nicht mehr genügend hatte, hat mir Judith noch welches aus ihrer „Erkältungskiste“ gegeben.

6 kg Muscheln bestellt im Fischladen für den 13. Die Leute kennen mich dort ja, aber nicht mit Namen. Also sagte ich, dass ich die Frau wäre mit dem Zittern und der Glatze, da wusste Mohammad (er kommt aus Melilla, Spanisch-Marokko), wer ich bin. 😀

Ich bin hin und weg, wenn W. Dinge sagt/schreibt, wie: „Du musst mir nichts schenken, denn die Abende mit Dir sind Geschenk genug.“ Er ist der erste Mann in meinem Leben, der mir so schöne Dinge sagt. Da schmelze ich dahin.

Donnerstag, 20. Oktober 2022

Heute wieder ein ruhiger Tag. Ich habe ein bisschen Hausarbeit erledigt, noch ein bisschen Wäsche gewaschen und aufgehängt. Elli rief an und suchte einen Optiker, den ich ihr empfehlen konnte, und sie ging auch gleich am Mittag hin.

Mit W. gechattet, der sich irgendwie in den Tagen bzw. Wochen vertan hatte und meinte, heute sei mein Eingriff gewesen. Er war in Amsterdam gewesen und ein bisschen neben der Spur. 😀

Der Stadtbezirksvorsteher sandte einen Link für ein Online-Seminar zur kommenden Wahl am 06.11.

Ansonsten war es sehr, sehr ruhig. Nur kann ich im Augenblick kein Mittagsschläfchen mehr halten, das klappt nicht, da geht mir zu viel im Kopf herum.

Freitag, 15. Oktober 2021

Am Morgen bei der Hausarztpraxis angerufen; meine Blutwerte waren alle normal, na ja, bis auf die Gamma-GT (ein Leber-Wert), aber die zickt schon seit 50 Jahren, das nehmen wir nicht so ernst. Und die bestellten Rezepte haben sie losgeschickt.

Ansonsten war hier bei mir gar nichts los. Ein bisschen langsame Hausarbeit, da mich ja immer wieder mein Rücken plagt, aber es drängelt mich ja niemand. Auch wenn Judith sich – natürlich – angeboten hat, mir auch meine Wäsche aufzuhängen: Das muss nicht sein! Wenn ich das in kurzer Zeit nicht schaffe, dann eben in längerer. 😀

Ich habe für meinen neuen Spanisch-Schüler schon ein kleines Weihnachtsgeschenk bestellt: Verb-Tabellen, damit er auch die korrekten Bezeichnungen der Tempi kennenlernt.

Freitag, 30. Oktober 2020

Heute weiß ich ehrlich nicht, was ich schreiben soll. Gar nichts war los bei mir. Ein bisschen liegen gebliebene Hausarbeit machte ich; natürlich wieder ein paar Bilder beschriftet.

Vielleicht lasse ich Anfang kommender Woche wieder ein paar Dinge von tegut liefern. Ich habe mich da mit Judith abgesprochen; sie bieten 5 kg Bio-Gemüse für unter 10 Euro an, das werden wir unter uns aufteilen.

Mittwoch, 16. September 2020

Heute fast nichts los; ein bisschen Hausarbeit, Blumenkohl und Eier für meinen Blumenkohl-Salat gekocht, Orchideen gewässert.

Am Morgen rief Judith von unterwegs an und bat mich, ihre Balkontür zu schließen und evtl. Takko reinzuholen, da es doch recht kalt wäre. *häääh* ??? Ich glaube, es waren so um die 30 Grad! Na ja, ich habe es getan, will es mir ja nicht mit ihr verderben 😊.

Mein Daumen erschien mir schon am Morgen schlimmer als all die Tage. Aber warten wir es ab, wie es sich entwickelt.