Donnerstag, 1. September 2022

Am Morgen zum Hausarzt, Rezepte und eine Überweisung zum Angiologen ausstellen lassen. Diesmal machte das nicht die „Chefin“, sondern ihre Kollegin, die ich bei der Ausstellung der Rezepte korrigieren musste, da sie Medikamente und Hilfsmittel, wie Injektionsnadeln und Sensoren zur Blutzuckermessung durcheinander warf. Ist ja eigentlich nicht die Aufgabe einer Patientin. Das nächste Mal warte ich, bis Frau S. Zeit hat.

Auch die Überweisung gestaltete sich etwas schwierig. In der Praxis ist noch ein Arzt tätig, der auch ein Doppler-Sono bedient. Er könnte also auch meine Carotiden schallen. Nur ist die Sicht darauf durch die falsch laufende Arterie erschwert, also wird auch meist noch ein Angio-MRT gemacht. Und das kann ja in der Praxis nicht gemacht werden. Ich werde darüber mal demnächst mit dem Hausarzt aber auch dem Angiologen sprechen.

Mein Zeugs bestellte ich dann gleich in der Apotheke, und am Nachmittag wurde es geliefert. Ich hätte es mir ja morgen am Nachmittag abholen können, aber die Apothekerin meinte, ihre Boten hätten im Augenblick sehr wenig zu tun (Sommerferien), dass sie froh wäre, sie beschäftigen zu können. Also doch Botendienst, ich bin ja gerne behilflich. 😀

Kümmelstangen habe ich für morgen bestellt in der Innenstadt. Heute kam noch eine tegut-Lieferung am Abend.

Judith machte heute einen Schiffsausflug mit Freundinnen nach Seligenstadt, ich kümmerte mich um Takko.

Elli will am kommenden Dienstag mal meinen Rollator ausprobieren und hat mich eingeladen zum Mittagessen bei Nico.

Mittwoch, 3. August 2022

Judith überlegt nun, im August mit mir zu meinem Orthopäden nach München zu fahren. Sie hat dort angerufen und wartet auf einen Rückruf des Orthopäden.

Am Nachmittag kam pünktlich meine tegut-Bestellung. Nun habe ich wieder reichlich Vorräte. Die beiden Baguettes habe ich gleich in Stücke geschnitten und eingefroren.

Am Abend traf ich mich mit meiner Freundin Antonia; eigentlich wollten wir zu Nico, aber der hat geschlossen – Urlaub. Also gingen wir zu seinem Sohn, Vito, gleich gegenüber. Kurz nach 21 Uhr war ich wieder zu Hause, Antonia ging noch zu Lidl zum Einkaufen.

Donnerstag, 21. Juli 2022

Eigentlich hätte ich heute Nachmittag einen Kontrolltermin bei der Augenärztin gehabt. Aber da unser Fahrstuhl immer noch „under constructions“ ist, rief ich dort an und sagte ab. Die Dame, die ich ja auch schon lange kenne, hatte vollstes Verständnis dafür. Wir sind so verblieben, dass ich wieder anrufe, wenn die Reparatur abgeschlossen ist und dann einen kurzfristigen Termin bekomme.

Die Lieferung von tegut kam pünktlich, nun habe ich frische Sahne usw., und meine Eis-Produktion kann in die nächste Runde starten. Nur muss ich schauen, wie ich Judith erwische, um mir die benötigten Eier zu trennen. Ich mit Maske, Judith ohne; Judith ist wieder viel unterwegs, ungeachtet der gerade überstandenen Corona-Infektion, was ich einfach nicht verstehen kann, und obwohl sie sagt, dass sie sich noch recht schlapp fühlt.

Wochenende, 09./10. Juli 2022

W. nahm letzte Woche an einer Konferenz von 50 Führungskräften seiner Firma teil – und infizierte sich mit Corona. Nun ist er zuhause … und seine Firma ohne Führung, da ja noch mehr Leute infiziert sind. 😀 Eigentlich hätten sich Alle vorher testen sollen, aber einige haben wohl gemogelt. ☹

Samstagabend bekam ich wieder eine Lieferung von tegut, da ich nicht wusste, wo unser Spanisch-Treff am Montag stattfinden wird. Nun doch bei H. auf der Terrasse. Hoffen wir das Beste.

Mein Rücken schmerzt mich sehr, so dass ich nicht nur tagsüber eine ThermaCare-Bandage trug, sondern auch gegen Abend noch eine Novaminsulfon nahm, was ich gerne vermeide. Es wird Zeit, dass ich nach München fahre zu meinem Orthopäden und Schmerztherapeuten!

Mittwoch, 15. Juni 2022

Ich glaube, und habe darüber auch mit W. gesprochen, dass ich Sonntagnacht zur ursprünglichen Zeit zum Bahnhof fahren werde. Dann kann der Zug kommen, wann er will. Und ob ich in der Nacht zuhause dumm rumsitze oder auf dem Hbf, ist ziemlich egal.

Ich habe nochmal in der UKSH angerufen; ich kann die Aufnahme-Formalitäten auch schon am Montag nach dem PCR-Test erledigen, dann muss ich am Dienstag dafür keine Wartezeit mehr berücksichtigen, sondern kann gleich auf die Station.

Meine neuen Schlafanzüge von Tchibo hat DHL gebracht, und von tegut habe ich auch die letzte Lieferung vor meiner Reise bekommen. Auch für eine Nachbarin habe ich ein Päckchen angenommen.

Dienstag, 31. Mai 2022

Heute kam dann die Lieferung von tegut schon früh, kurz nach 10 Uhr. Von den 800 g Erdbeeren (kleinere Mengen gab es nicht), die wunderbar rochen und aussahen, gab ich gleich die Hälfte an Elli ab. Sie ließ sich nicht davon abbringen, sie zu bezahlen, also nahm ich 2 € von ihr an.

Elli rief mich dann nochmal an, um mir zu sagen, wie gut ihr die Erdbeeren schmecken. 😀

Ich aß die Hälfte meiner mit griechischem Joghurt. „Normalen“ Joghurt mag ich nicht, nur den hochprozentigen griechischen oder türkischen. Und ich esse ihn immer nur mit Erdbeeren.

Am Abend bekam ich wieder Post von Serafina; ich hatte mir schon Sorgen gemacht, weil sie so lange nicht geschrieben hat.

Montag, 30. Mai 2022

Zum ersten Mal in all der langen Zeit, in der ich schon bei tegut Lebensmittel bestelle, fiel heute die Lieferung aus. Ich habe nun nochmal für morgen Vormittag bestellt, hoffen wir das beste! 😀

Am Nachmittag war ich bei der neuen Podologin. Sie bewunderte sehr meine Füße, wie schön und gepflegt und makellos sie seien, trotz Diabetes; so etwas sähe sie eher selten bis gar nicht. 😮 Nächster Termin in 5 Wochen.

Ich habe dann auf dem Rückweg noch meine Tischdecken aus der Reinigung/Wäscherei abgeholt.

Bei nebenan.de hatte eine Nachbarin einen CD-Spieler bis Freitag gesucht, ich hatte ihr meinen, den man an den PC anschließt, angeboten, und sie kam ihn dann abholen. Sie wohnt gegenüber, auf der anderen Seite unseres kleinen Parks, aber wir kannten uns nicht. Bis jetzt!

Am Abend noch längere Zeit mit meiner Freundin Helga in Kiel telefoniert. Sie freut sich schon auf die „Geschichten zum Nachdenken“, die ich ihr mitnehmen will, wenn ich in 3 Wochen zu ihr – und in die UKSH – fahre.

Es hört sich vielleicht seltsam an, aber ich mag es, mit den Händen über meine frisch geschorene Glatze zu streichen. 😉

Wochenende, 14./15.05.2022

Am Samstag gegen Mittag wurden die beiden Weinkartons von einem Nachbarn abgeholt, der sie für seinen Umzug brauchen kann; er nahm auch die Schaumflocken mit.

Die Bestellung von tegut wurde pünktlich geliefert.

Am Samstag fing ich an, die Pflanzkübel auf dem Balkon für die Neubepflanzung herzurichten.

Judith hat bei einem Spaziergang ihre Schlüssel verloren. Ich habe ihre Suchmeldung bei nebenan.de aufgegeben.

Am Sonntag ließ ich dann im Wohnzimmer meine Fenster von meinem Roboter putzen. 😀

Gegen Abend rief Dennis an, mit dem ich früher musizierte.

Ein toller Vollmond stand am Himmel.

Mittwoch, 27. April 2022

Am Morgen kamen meine bestellten Lebensmittel von tegut.

Ich rief bei der Hausverwaltung an, damit die meine E-Mail-Adresse an Techem weitergeben können, die seit ein paar Monaten monatlich die Verbrauchsdaten an Heizung und Heißwasser im Vergleich zu anderen Haushalten mitteilen; und das muss ja nicht auf Papier geschehen. 😊 Ich liege da im Vergleich sehr gut.

Am Nachmittag dann zur Podologin, die mich nicht behandeln wollte, weil ich mal husten musste. Sie würden keine Leute behandeln, die erkältet sind. 😮

Auf der Heimfahrt von der teilweise oberirdisch fahrenden U-Bahn aus einen neuen Laden entdeckt: „Podologische Praxis“ stand da groß angeschrieben. Da ich morgen dort in der Nähe bin bei meiner Augenärztin, werde ich dort mal hingehen und die genauer in Augenschein nehmen.

Gegen Abend noch lange mit W. telefoniert, bis er in Münster in die Tiefgarage seines Hotels fuhr. Leider ist er wohl erst übernächste Woche wieder hier in F. ☹

Am Abend noch Getränke und ein paar Lebensmittel bekommen von flaschenpost.de.

08. April 2022

Gestern Abend hatte ich noch Getränke und Lebensmittel sowohl bei flaschenpost.de, die ja nun, wo sie zur Fa. Oetker gehören, auch Lebensmittel bringen, als auch bei tegut bestellt. Da man in heutigen Zeiten auch nach den Preisen schauen muss, bietet es sich an, bei verschiedenen Lieferanten zu schauen. Und diese Lieferanten haben beide einen geringen Mindestbestellwert, was sie von z. B. REWE abgrenzt.

Einfaches Weizenmehl gab es nirgendwo, denn es gelüstet mich nach Mehlklößen mit Sahne-Schnittlauch-Soße. Aber Judith kramte noch welches hervor. 😊

Am Nachmittag, ich hatte mich gerade zu meiner Siesta niedergelegt, klingelte das Telefon. Hurra!, es war die hiesige Uniklinik, die eine Studie zur 4. Corona-Impfung durchführen, und ich bin mit drin! Die Impfung wird am 19.04. gegen Mittag stattfinden, und dann gibt es in festgelegten Abständen Kontroll-Blutuntersuchungen.

Ich hatte am Vormittag schon versucht, einen Termin für eine 4. Impfung bei meiner Hausarztpraxis zu bekommen, aber sie hatten keinen frei. Also passt das nun doch perfekt.

Am Dienstagabend war ja W. noch bei mir gewesen 😀 , und er freut sich schon auf dann das wieder gemeinsame Kochen und Gäste bewirten nach der nächsten Behandlung im September.

Meine regelmäßigen Leser kennen die Geschichte der sich nicht vertragenden Medikamente, die mir von meinen Kardiologen verordnet worden waren. Als ich davon bei den Neurologen in Kiel erzählte, staunten die nur; denn sie wussten das! Ich muss also hier meinen Kardiologen, meinen Hausärzten und meinen Apothekern Schuld zuweisen. Nun bleibt noch eine weitere Kontrollinstanz bei meiner Krankenkasse einzurichten, die mir das anboten, was ich aber bisher nicht wahrgenommen habe.