Donnerstag, 5. Mai 2022

Heute am Vormittag erreichte ich die alte podologische Praxis; sie wollen mir die Verordnung in Kopie zusenden. Schauen wir mal, wie lange es dauert.

Am Abend gewann die Eintracht auch das Rückspiel gegen Westham und steht damit im Endspiel der Europe League. Das freut mich, auch wenn ich ja eigentlich kein Fußball-Fan bin.

Mittwoch, 4. Mai 2022

Sooo schwierig ist es auch nicht, seinen „Dienstleister“ zu wechseln. 😀

Ich telefonierte am Morgen mit meiner Krankenkasse und erfuhr folgendes: Ich muss mich mit dem jetzigen Podologen in Verbindung setzen, dass er mir eine Fotokopie der bei ihm vorliegenden Verordnung zusendet, die bereits erhaltenen Anwendungen kann er abrechnen. Diese Fotokopie dient dann als Dokument bei dem neuen Podologen. Sollte er das nicht tun, kann der Hausarzt mir eine Kopie des Dokumentes anfertigen.

Nur heute Nachmittag erreichte ich bei dem bisherigen Podologen nur den AB. Nicht, dass er am Mittwochnachmittag nicht arbeiten würde, ich hatte ja eigentlich am vergangenen Mittwoch meinen Termin dort. Also versuche ich es morgen Vormittag noch mal.

Freitag, 29. April 2022

Heute in den Hessen-Nachrichten gelesen, makaber:

Für Puppe gehalten: Spedition erklärt verhängnisvolle Leichen-Verwechslung | hessenschau.de | Panorama

Ich habe diese andere Podologie-Praxis nun gefunden. Ich werde mich auf jeden Fall einmal mit denen in Verbindung setzen in der kommenden Woche.

Am Morgen diesen Nachbarn mit Parkinson-Zittern angerufen wegen C.-Pflanzen. Meine 12 Samen sind nun alle aufgegangen, und das sind mir zu viele. Zum einen habe ich auf dem Balkon nur Platz für 8 Stück, zum anderen sagte W. schon: „Was sollen wir denn mit dem vielen Zeugs anfangen?“ Und der Nachbar will mir die Kosten ersetzen. Er ist schon ganz hibbelig wegen eines Termines in Kiel, kann es kaum mehr abwarten, was ich natürlich gut nachvollziehen kann.

Meine Nachbarin/Freundin Barbara fand, dass ich (fast) glatzköpfig gut aussehen würde. 😀

Donnerstag, 28. April 2022

Heute Termin bei der Augenärztin: Öfter mal was Neues – auf dem linken Auge sehe ich nur noch sehr verschwommen. Also waren weitere Untersuchungen nötig. Es ist zum Glück keine Makula-Degeneration, sondern eine Membran hat sich über die Linse gelegt. Kann operiert werden, ist aber wohl eine größere Sache. Im Moment will die Ärztin damit noch abwarten. Aber in kürzeren Abständen kontrollieren.

Die blöde Wirkung der für die Untersuchungen notwendigen Augentropfen hielt bis zum frühen Abend an.

Das mit dieser Podologischen Praxis war ein Schuss in den Ofen. Die U-Bahn-Haltestelle dort kann nicht barrierefrei genutzt werden, also ist dieser Laden für mich mit dem Rollator nicht zu erreichen. Sch…

Judith muss wohl am Knie operiert werden, will aber auch noch zuwarten und vor allem noch andere Ärzte konsultieren.

Mittwoch, 27. April 2022

Am Morgen kamen meine bestellten Lebensmittel von tegut.

Ich rief bei der Hausverwaltung an, damit die meine E-Mail-Adresse an Techem weitergeben können, die seit ein paar Monaten monatlich die Verbrauchsdaten an Heizung und Heißwasser im Vergleich zu anderen Haushalten mitteilen; und das muss ja nicht auf Papier geschehen. 😊 Ich liege da im Vergleich sehr gut.

Am Nachmittag dann zur Podologin, die mich nicht behandeln wollte, weil ich mal husten musste. Sie würden keine Leute behandeln, die erkältet sind. 😮

Auf der Heimfahrt von der teilweise oberirdisch fahrenden U-Bahn aus einen neuen Laden entdeckt: „Podologische Praxis“ stand da groß angeschrieben. Da ich morgen dort in der Nähe bin bei meiner Augenärztin, werde ich dort mal hingehen und die genauer in Augenschein nehmen.

Gegen Abend noch lange mit W. telefoniert, bis er in Münster in die Tiefgarage seines Hotels fuhr. Leider ist er wohl erst übernächste Woche wieder hier in F. ☹

Am Abend noch Getränke und ein paar Lebensmittel bekommen von flaschenpost.de.

Mittwoch, 23. März 2022

Am Morgen ein bisschen an der Übersetzung des spanischsprachigen Buches gearbeitet, denn 2 Tage nach meiner Rückkehr aus Kiel werden wir uns wieder real treffen.

Meinen Kardiologen wollte ich anrufen wegen der Nebenwirkungen der Medikamente. Ich habe entdeckt, dass das während meines ersten Stent-Aufenthaltes neu verordnete Diureticum sich nicht mit dem schon lange angewendeten ACE-Hemmer verträgt, und ich vermute nun, dass dieses Medikament für meine Durchfälle verantwortlich sein könnte. Heute hatte er frei, morgen ist er wieder da.

Am Nachmittag Termin beim Podologen, auf dem Weg dorthin meine gestern schon bestellten Kümmelstangen abgeholt.

Als ich dann wieder zuhause war, machte mir Judith das Paket fertig. Wir sahen uns nur aus der Ferne, da sie erkältet ist, und mich ja nicht vor Kiel noch anstecken möchte.

Mittwoch, 16. März 2022

Am Morgen war meine Yasiya wieder da und machte gründlich sauber. Ein paar Kleinigkeiten musste ich ihr noch erklären bzw. zeigen, so z. B. wie man die elektrische Schneidemaschine auseinanderbaut, damit man sie besser reinigen kann. Sie wird nächste Woche nochmal für eine Stunde kommen, um mir z. B. auch das Paket zur Post zu bringen. Dafür hat sie dann übernächste Woche frei, wenn ich in Kiel bin.

Bei der Hausarztpraxis angerufen und eine neue Verordnung für die Podologische Behandlung bestellt.

Und wieder Durchfall, so dass ich gegen Abend eine Tablette dagegen einnahm.

Mittwoch, 16. Februar 2022

Heute zur Podologin und zur Maniküre. Unterwegs in der Innenstadt wieder Brötchen und Kümmelstangen geholt, die ich gestern Nachmittag schon bestellt hatte. Ich muss sie noch einfrieren, fällt mir gerade ein. 😀

Am Abend lange mit W. telefoniert. Er wollte mich eigentlich besuchen, hatte aber vollstes Verständnis dafür, dass ich im Augenblick jeden Kontakt vermeide. Ich fand es selbst sehr schade und brauchte einige Zeit des Überlegens, aber war dann doch vernünftig.

Am Abend fing es dann, wie vorhergesagt, an, kräftig zu winden – aber nur draußen. 😀

Mittwoch, 19. Januar 2022

Am Morgen richtig schönes sonniges Wetter, ab Mittag dann trüb, neblig.

Da ich heute zum Podologen musste, hatte ich gestern schon Kümmelstangen bestellt, die auch für mich bereitlagen.

Beim U-Bahn-Umsteigen funktionierte der Fahrstuhl nicht. Ich ging zur Information, die riefen einen großen, starken Mann herbei, der mir meinen Rollator nach unten trug; ich konnte die Rolltreppe benutzen.

In die U-Bahn stiegen auch 4 Jungen ein, die sich sehr lautstark unterhielten; einer wollte den anderen übertönen. Und dann reichte es mir – und ich übertönte sie. 😀 Ich wies sie darauf hin, dass man im Prinzip besser und aufmerksamer wahrgenommen wird, wenn man leise spricht. Und ab sofort mäßigten sie ihre Lautstärke, und nicht nur das: Sobald einer in sein altes Muster zurückfiel, machten ihn die anderen darauf aufmerksam. Ich glaube, ich habe da einen Erfolg erzielt.

Der Clou: Als ich nach meiner Fußbehandlung wieder auf die U-Bahn wartete, machte ich eine Frau darauf aufmerksam, dass die Nase die meisten Viren aufnimmt bzw. verschleudert, und dass sie deshalb doch ihre Maske ordnungsgemäß aufsetzen solle. Ihre Antwort: „Das müssen Sie mir nicht sagen, das weiß ich doch!“ – und ich: „Dann tun Sie es doch bitte auch!“ Wie ich schon immer sage: Dem Herrgott sein Tiergarten ist groß.

Mittwoch, 22. Dezember 2021

Heute wieder ein recht voller Tag. Am Morgen hatte ich um 11 Uhr meinen Booster-Termin beim Hausarzt. Da ich wie immer früh bei ihm war, war ich kurz nach 11 Uhr schon wieder zu Hause.

Ich hatte mir beim Fischladen ein Fischbrötchen und gebratenes Fischfilet geholt, das Brötchen gab es zu Mittag. Anschließend eine kleine Siesta.

Kurz vor 14 Uhr bin ich dann wieder los. Erst zum Bäcker in der Innenstadt; dort hatte ich am gestrigen Nachmittag Kümmelstangen bestellt. Dann weiter zum Podologen. Dort bekam ich auch meine Termine für das nächste halbe Jahr. 😀

Dann zurück mit der U- und Straßenbahn wieder den anderen Weg, der nicht durch die Innenstadt führt, und wo nicht so viele Menschen unterwegs sind.

Noch zu meinem Metzger, wo ich erstmal eine Weile auf der Straße anstehen musste. Frankfurter Würstchen habe ich vergessen, mitzunehmen. Na gut, dann muss es ohne gehen an Weihnachten.

Am Abend kam dann noch eine Lieferung von tegut, u. a. mit Ananas, Mango und Maracuja für einen Obstsalat.

Eine Nachbarin aus dem Nebenhaus war auch noch bei mir wegen der Wohnung, die bei uns frei wird. Das erzähle ich Euch morgen.