Wochenende, 16./17.01.2021

In der Nacht zu Samstag hatte ich mich mal bei getnow eingeloggt und festgestellt, dass nun nach dem Neustart ihr Sortiment sehr mickrig geworden ist. So wird das nichts, fürchte ich. Es gibt weder Obst und Gemüse, noch Fleisch und Fisch, auch keine Tiefkühl-Dinge, keine Getränke, fast nur Sachen wie Mehl, Zucker, Milch, ein paar Reinigungsmittel und Süßigkeiten. Nein, das ist nicht (mehr) begehrenswert!

Wenn ich mir Tag für Tag diese bunte, im Augenblick fast nur schwarz bis rot gefärbte Corona-Karte anschaue, kommt mir ein Verdacht: Der Zusammenhang zwischen Corona-Infektionen und der AfD bzw. den Corona-Leugnern, wobei das ja oft Hand in Hand geht. Denn während im „Westen“ doch schon ein paar Kreise von dunkel- zu hellrot gewechselt sind, sieht es im „Osten“ vielerorts immer noch sehr schwarz aus. Und so ganz kann man das nicht von der Hand weisen; auch wenn dort nicht unbedingt überall die AfD gewonnen hat, liegt sie mit ihren Wählerstimmen doch immer nur knapp hinter SPD bzw. CDU. Solange sie in ihrem eigenen Kreis bzw. Land bleiben, habe ich nichts dagegen, vielleicht erledigt sich das AfD-Problem so von selbst 😀

In der Nacht schneite es; aber trotz nicht sehr hoher Temperaturen taute es hier in der Stadt natürlich bald wieder, nur kleine Reste sind geblieben.

Ich hatte über nebenan.de diverse Kontakte wegen der Ausleihe meines Dia-Scanners. Am Sonntagmittag wurde er von einem Herrn abgeholt, eine Dame ist dann später dran; sie will erst Fotos einscannen.

Der zweite Stengel der Amaryllis bekommt sogar 6 Blüten! 😀

Montag, 4. Januar 2021

Eigentlich wollte ich am Morgen zum Einkaufen gehen, denn es sollte ja NICHT regnen; aber es tat es doch! Also blieb ich zuhause ☹. Ich werde nicht verhungern 😉.

Am Nachmittag trafen wir uns wieder online zur Spanisch-Konversation; Nora ist noch bis zum 20. in Uruguay. Heute war bei mir die Ton-Verbindung etwas schlecht. Aber nächsten Montag treffen wir uns wieder. 27 °C waren es heute in Montevideo 😊.

Bei nebenan.de las ich ein Gesuch, bei dem ich gleich zwei Dinge nicht verstehe: Zum einen: Was ist ein Baby-Beistellbett? Zum anderen gibt die Dame an, dass sie das aufgrund einer „spontanen Adoption“ bräuchte. Und das verstehe ich schon gar nicht, denn normalerweise muss man dazu doch viele Behördengänge bewältigen. Ich rief deshalb nochmal meinen Spanisch-Freund Hartmut an, der bis zu seiner Pensionierung Leiter des hiesigen Sozialamtes war. Er meinte, es könne ja sein, dass es das Kind einer plötzlich verstorbenen Verwandten sein könne, das sie aufnimmt. Eine andere Erklärung fiel ihm zu der „spontanen Adoption“ auch nicht ein.

Gut, dass nun entschieden wurde, Wintersportorte abzuriegeln. Man kann eben nicht auf die Vernunft der Menschenmassen zählen.

Mittwoch, 16. Dezember 2020

Irgendwie hatte ich heute wieder Rückenschmerzen; aber ich habe ja meine Thermacare-Heizung 😉, die mir immer gut tut.

Eine Nachbarin suchte auf nebenan.de Bälle, um ihre Daunenkissen zu waschen; da konnte ich doch helfen. Morgen Vormittag will sie sie abholen.

Ira fragte mich, ob ich einen Blue-Ray-Player habe, da sie sich (auch über nebenan.de) zwei Filme geliehen habe. Ich bot ihr an, sie bei mir zu schauen. Aber es stellte sich dann heraus, dass es zwei komplette Serien à 9 Filme sind, die sie schauen möchte, und sie wollte den Player ausleihen. Da musste ich ihr leider absagen. Das wäre einmal nicht so einfach, da der Player auch ans Internet angeschlossen ist, man den da registrieren muss mit Kennwort; den würde ich nur ungern in fremde Hände geben. Nun kauft sie sich einen. Soll sie!

Ein Herr ganz in der Nähe bot Edradour-Fudge an; ihm würde das nicht schmecken. Da ich auch Edradour-Whisky habe, nehme ich es ihm ab.

Wochenende, 12./13.12.2020

Unser OB hat einen Schuss, etwas anderes fällt mir dazu nicht ein: Er lockt in diesen Zeiten an diesem Samstag kurz vor dem erwarteten Lockdown mit ermäßigten ÖPNV-Fahrkarten Leute in die Innenstadt zum Einkaufen. Noch dazu an diesem Samstag, an dem die rechten „Querdenker“ eigentlich eine Groß-Demo abhalten wollten, die per Gerichtsbeschluss verboten wurde; wobei man aber nicht weiß, wie viele Idioten von denen trotzdem anreisen werden. Hat Corona das Hirn des OB befallen, oder hatte er nie eines? Dabei gab es heute in Hessen mit 3117 so viele Neuinfizierte wie nie zuvor; reicht ihm das nicht? Er entschuldigte sich dann später für diese Aktion, die er schon im Sommer angeregt habe; offenbar hatte er das verdrängt, vergessen, wie auch immer ☹.

Gegen Mittag, gerade zum Ende der Biathlon-Damenstaffel 😉, wurde das Brett abgeholt; und die junge Dame traf dann noch die andere junge Dame, die mir Plätzchen brachte. Ich schenkte ihr dafür eine große Keksdose, da sie da wohl Mangel leidet, und eine Flasche Cava.

Nun also wieder der komplette Lockdown. Gut so! Das hätte m. E. schon früher eingeführt werden müssen, denn die Zahlen der Infizierten und Toten sind schon lange wesentlich höher als im Frühjahr, als der schon mal verhängt wurde. Und unsere Gesundheit ist nun mal unser höchstes Gut, und nicht die Umsatzzahlen der Geschäfte.

Wochenende, 05./06.12.2020

Nikolaus-Wochenende. Na gut, das tangiert mich nicht mehr. Ich könnte ja sagen, dass ich mir das neue Haushaltsteil zu Nikolaus geschenkt habe 😉. Jedenfalls ist der Robi unterwegs, und DHL hat ihn auch schon für Montag angekündigt – wenn es denn dabei bleibt.

Alles in allem ein trübes, nebliges und regnerisches Wochenende. Da bedaure ich den Weihnachtsmann, Nikolaus, wie auch immer, für seine große Aufgabe in Corona-Zeiten. Hoffentlich ist er vorsichtig und vorbildlich und trägt immer eine Maske! Nicht, dass noch seine Ren(n)tiere krank werden! 😉

Bei nebenan.de suchte eine junge Frau Hilfe beim Nähen-Lernen; offenbar besitzt sie schon länger eine Nähmaschine und kommt damit nicht klar. Ich schrieb ihr, dass ich ihr normalerweise gerne helfen würde, dass ich aber ihr Ansinnen in diesen Zeiten etwas „daneben“ fände. Sie soll mir ruhig böse sein, aber …

Bombenentschärfung in Frankfurt. Was für ein Glück, dass ich heute nicht in eine Notunterkunft musste, ich wohne in einem anderen Stadtteil.

Montag, 28. September 2020

Gestern hatte ein Nachbar auf nebenan.de nach einem Laptop gefragt für den Sprachunterricht eines Asylanten. Ich habe noch ein paar ältere; er bekommt nun den, den ich vor 4 oder 5 Jahren in Rente geschickt habe 😉. Ich habe ihn gestern Abend noch zurückgesetzt; irgendwann in der Nacht weckte mich „Cortana“ und wollte irgendwelche Einstellungen vornehmen – ich habe einfach die Klappe zugemacht (die vom Läppi 😉). Ich habe nun noch zwei hier rumstehen, aber da besitze ich kein Netzkabel mehr, und die haben andere Stecker. Aber die hat dieser Herr dann auch mitgenommen.

Der ursprüngliche Laptop ist für einen Iraner, der sehr interessiert am Deutsch-Lernen wäre. Da hilft man doch gerne.

Wochenende, 22./23.08.2020

Bei „Wissen vor 8“ in der ARD gehört/gesehen: Nudeln haben weniger kcal, wenn man sie schon vorher kocht, erkalten lässt und dann wieder erwärmt. Warum das so ist, haben sie nicht gesagt. Aber es ging bei dem Beitrag eigentlich auch darum, warum Wasser mit Nudeln schneller überkocht als pures Wasser. Aber das ist doch gut zu wissen, oder?

Am Sonntag suchte eine Lehrerin über nebenan.de für ihren Unterricht Knöpfe und Perlen; mit einer Dose voller Knöpfe konnte ich dienen, bei mir stehen sie nur rum, also bekam sie sie. Sie freute sich und ich bin sie los. Obwohl, so eine große Dose voller Knöpfe hat was, und irgendwie bin ich auch traurig, dass sie nun weg sind; aber sie stehen schon viele Jahre ungenutzt rum, also …

Donnerstag, 20. August 2020

Eigentlich wollte ich am Vormittag zu Rewe zum Einkaufen. Aber ich fühlte mich nicht gut, ich glaube, ich muss mir mal wieder meinen Kopf zurechtrücken lassen. Deshalb versuchte ich, meinen Orthopäden zu erreichen, aber nur der AB antwortete, so dass ich dann am Nachmittag eine E-Mail schickte mit der Bitte, mich zurückzurufen; und das erfolgte ganz zügig. Nun habe ich einen Termin am 31.08.

Ich ließ also meinen Tag langsam angehen, und dann, nach meinem Mittagsschlaf, ging es mir auch wieder besser.

Also gehe ich dann vielleicht morgen zu einem kleinen Einkauf zu Rewe – oder auch nicht.

Durch Zufall erfuhr ich, dass die Skat-Gruppe schon seit einiger Zeit sich wieder trifft. Sie verabreden sich nicht mehr über die Gruppenseite auf nebenan.de, sondern über Whatsapp. Ich habe ihnen geschrieben, dass sie sich dann bei der Skat-Gruppe abmelden und eine eigene gründen sollten, der Ordnung halber.

Freitag, 24. Juli 2020

Am Morgen meldete sich Sultan und fragte an, ob er nicht sofort wegen der Töpfe kommen könne, da er am Abend zu einer Geburtstagsfeier eingeladen sei. Da war es 8.30 Uhr, und ich war noch bei meinem Morgentee. Er kam dann pünktlich um 10 Uhr, nahm einen der Töpfe mit – und noch einen, den ich vor Jahren schon mal bei Ebay eingestellt hatte, den aber niemand wollte: einen feuerfesten Glastopf mit Deckel und Bambus-Halterung, hervorragend für Ofen-Gerichte geeignet. Er erzählte mir, dass er gerne Spanisch lernen möchte, und ich bot ihm Unterricht an, und er bot mir an, mir bei kleineren Handwerksarbeiten behilflich zu sein. Wir werden uns dieser Tage mal darüber unterhalten. Er stammt aus Pakistan.

Am Abend kam dann Tazaz, der aus Eritrea stammt, und holte den zweiten Topf ab. Er ist gelernter Schreiner, arbeitet seit vielen Jahren als Bodenverleger, aber er könnte mir auch z. B. die eine Wand hinter dem Esstisch anstreichen, die ich schon lange gerne einen Tick dunkler hätte.

Donnerstag, 23. Juli 2020

Am Morgen entdeckte ich bei nebenan.de eine Suchmeldung: eine junge Frau suchte einen Reiseführer für die Ostseeküste; ich bot ihr Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern an, sie entschied sich für den ersteren, denn sie will in die Flensburger Gegend. Wir chatteten, und sie kam ihn dann am Abend abholen.

Gestern Abend war mir schon die Idee gekommen, einige Töpfe aus meinem Bestand zu verschenken; ich habe entschieden zu viele, besonders seitdem ich meinen Foodi habe. Also fotografierte ich sie und stellte sie auf die Plattform. Wir werden sehen. Es haben sich zwei ausländische Männer aus der Nachbarschaft gemeldet, die morgen Abend kommen. Ich hoffe, sie werden sich einig 😉.

Jedenfalls wurden die Altpapier-Tonnen gelehrt, und ich bin etwas Müll los geworden. 😊.