Wochenende, 24./25. Sept. 2022

Am Samstag war meine Perle wieder da und arbeitete dann weiter bei Barbara. Ich ließ sie auch nun meine Winter-Daunendecke beziehen; der Sommer ist vorbei, und ich mag nicht frieren. 😀

Die Wärmeschutzvorhänge und eine Klemmstange wurden geliefert. Da werde ich wohl Anfang der kommenden Woche mal wieder Tazaz bemühen, wenn dann auch die selbstklebenden Magnetstreifen angekommen sind, mit denen ich die Vorhänge jeweils an einer Seite der Türrahmen befestigen will.

Ich entdeckte in der Internet-Werbung kleine preisgünstige Keramik-Heizlüfter, die nicht so viel Strom verbrauchen wie herkömmliche. Ich recherchierte und entschied mich für einen bei Pearl; der soll nun am Dienstag ankommen.

Meine Haube ist auch angekommen. Ich hatte sie mir weiter vorgestellt, denn es war Kopfgröße 59 – 61 angegeben, und ich habe 56. Also dachte ich, ich könnte darunter eine der dünnen Chemo-Mützen tragen. Aber … sie passt mir gerade so eben, ist also eher 55. Oder sollten in Polen andere Maße gelten? 😀 Wie auch immer, sie ist auf jeden Fall besser als eine Mütze.

Das wichtigste Ereignis des Wochenendes: Ich traute mich endlich, bei Annegret in Kiel anzurufen. Sie bestätigte mir, dass Helga manchmal etwas seltsame Gedanken hätte. Sie habe gesagt, dass sie mich ja eigentlich gar nicht bei sich haben wollte, sich aber dazu gedrängt fühlte. 😮 Was für ein Blödsinn! Ich erinnere mich noch genau, dass ich nach der ersten Behandlung an einem Donnerstag dann am folgenden Sonntag wieder nach Hause fahren wollte – und sie mich drängte, doch noch ein paar Tage länger zu bleiben.

Also abhaken das ganze! Offenbar ist sie zwar trotz ihres hohen Alters noch körperlich fit, aber geistig … Auf jeden Fall bleibe ich mit A. in Kontakt.

Wochenende, 10./11. Sept. 2022

Samstag war wieder meine Perle da.

In der Nacht hat es wieder geregnet. Gut so!

Sonntag habe ich am Nachmittag länger mit Dennis, dem Freund und Fagottisten telefoniert. Ich kondolierte ihm, denn er ist auch Engländer. 😀

Dann noch mit W. gechattet, der z. Z. einen Kurzurlaub in Südtirol macht.

Also ein sehr ruhiges Wochenende.

Wochenende, 27./28. Aug. 2022

Am Samstag war meine Putzfrau wieder da. Das Wetter: minimaler Regen. Ich habe vergessen, mir für Montag Kümmelstangen zu bestellen. Na ja, dann muss ich das am Montag für Dienstag tun und nochmal in die Stadt fahren. Aber noch gilt ja das 9-€-Ticket, da habe ich damit keine zusätzlichen Ausgaben.

Ich bin schon auf der Suche nach einem geeigneten Hut für den Winter. Denn dann wird es mir ohne Haare auf dem Kopf wohl zu kalt werden. Ich könnte natürlich auch die vorhandenen Perücken benutzen.

Wochenende, 13./14.08.2022

Am Samstag war wieder meine Putzfrau da, leider kam sie aufgrund der vielen ferien- und bauarbeiten-bedingten Änderungen der U- und S-Bahnen fast eine halbe Stunde später. Sie hätte mich anrufen können!

DHL hatte für Montag meinen Cava vorhergesagt – aber er kam schon am Samstag, aber nur scheinbar. Ich bekam eine Benachrichtigung, dass das Paket nicht zugestellt werden konnte (obwohl ich zu Hause war???), und dass es bei der Postfiliale hinterlegt wird. 😮 Ihr könnt doch glauben, dass ich da einen gewaltigen Zirkus veranstalten werde!

Post vom Finanzamt meiner Heimatstadt in Rheinland-Pfalz: Neufeststellung der Grundsteuer. Jetzt muss ich alte Akten wälzen. Ich weiß, dass ich ein brachliegendes Grundstück in einem Hang vor Jahren der Stadt für ein Naturschutzprojekt übereignet hatte. Ein zweites, angrenzendes Grundstück ist auch zu nichts nütze, liegt also brach. Wenn ich die Unterlagen nicht mehr auf Anhieb finde, werde ich mich dumm stellen. Ich sollte ja sowieso nichts erben, also habe ich auch keine Ahnung von nichts. 😀 Aber ich habe noch Zeit bis Ende Oktober, den Brief zu beantworten.

Wochenende, 30./31. Juli 2022

Am Samstag war wieder meine Perle da, so kann nächste Woche mein Besuch kommen.

Judith brachte mir von dm ein paar Sachen mit.

Der ÖPNV hat ein paar Ausfallerscheinungen; wie immer während der Ferienzeit werden Reparaturen durchgeführt, was diesmal auch die Strecke zu meiner Podologin betrifft; also werde ich wohl den Termin am kommenden Freitag bei ihr absagen.

Mein mir so unsympathischer Nachbar mit Parkinson war am Freitag in der UKSH in Kiel, natürlich mit großen Hoffnungen, nachdem er den Erfolg bei mir gesehen hat. Nun bekam ich eine Nachricht von ihm, dass sie bei ihm nichts machen können. Das tut mir sehr leid für ihn, auch wenn ich ihn nicht mag. Nur würde ich da gerne mehr darüber wissen.

Es tut mir leid, dass „unsere“ deutschen Damen die Fußball-EM nicht gewonnen haben, aber die Engländerinnen waren wohl besser. ☹

Wochenende, 16./17. Juli 2022

Samstag war wieder meine Perle bei mir.

Judith war trotz Corona vor der Tür. Hat ja lange gedauert mit ihrer Isolation!

Ich habe endlich am Samstag meine Steuererklärung gemacht. War ja nur alles zu kopieren vom vergangenen Jahr, und trotzdem habe ich es vor mir hergeschoben. ☹

Ich gehe sehr schwanger damit, mir eine „richtige“ Eismaschine mit Kompressor zu kaufen, bin aber noch auf der Suche nach dem richtigen Platz dafür. Für die Küche ist sie mir zu groß, also vielleicht auf den Arbeitstisch im Arbeitszimmer? Da, wo ich früher geschneidert habe?

Ich habe sie bestellt und träume schon von Lavendel-Eis, Salted Caramel und Pfefferminz-Eis. 😀

Ich habe Judith den Bericht einer Untersuchung des Max-Planck-Institutes über die Ansteckungsmöglichkeiten mit Corona geschickt, da sie immer noch fest davon überzeugt ist, dass sie sich trotz FFP2-Maske im ÖPNV angesteckt hat – und nicht bei einem ihrer täglichen Spaziergänge und Treffen mit anderen Hunde-Liebhaberinnen. Wenn es Euch interessiert: Studie des Max-Planck-Instituts: Infektionsrisiko mit FFP2-Maske minimal | tagesschau.de

Wochenende, 02./03. Juli 2022

Am Samstag war meine Perle wieder da; da ich ja einige Tage verreist war und keinen Dreck machen konnte, konnte sie sich an die aufwändige Reinigung meiner Schleiflack-Küchenschranktüren machen. Für Schleiflack braucht man Schlämmkreide, enthalten z. B. in Zahnpasta und Scheuermilch. Wir nahmen verdünnte Scheuermilch. Nur das Entfernen des Mittels mit klarem Wasser ist sehr aufwändig. Meine Perle hat der Ehrgeiz gepackt – das nächste Mal geht es weiter.

Am Nachmittag bereitete ich mal wieder ein Lieblingsessen zu – ganz einfach, wenn man zwei gut funktionierende Hände hat: 😀 Zwiebelscheiben in Öl andünsten, geviertelte Tomaten und Knobi zufügen, etwas Salz und Pfeffer – fertig! Ich liebe das! Dazu gab es Fettuccine und Parmesan.

Am Sonntagnachmittag war ich am Überweisen einiger Rechnungen – da streikte die Bank-Website. Na gut, dann muss ich das mit der letzten morgen nochmal versuchen.

Mein Vater Herbert wäre heute 110 Jahre alt. Das hätte er sicher nicht erlebt, aber es war auch nicht nötig, dass er schon mit 63 gestorben ist … wenn denn meine Gebärerin einen Notarzt am Abend gerufen hätte statt ihn elendig sterben zu lassen! Mit ein Grund, warum ich sie nur sehr ungern „Mutter“ nenne.

Samstag, 18. Juni 2022

Heute war meine Perle wieder da. Sie wird in 2 Wochen wie immer wiederkommen, aber ob sie da viel zu putzen hat, da ich ja nun eine Woche unterwegs bin? Sie kann dann mal die Fronten meiner Küchenschränke putzen; das ist etwas aufwändig, da die Oberflächen matt lackiert sind.

Meine Kieler Freundin, bei der ich ein paar Tage nächtige, rief am Morgen an, um zu fragen, ob sie außer Mischbrot noch etwas besorgen muss. Aber das wird sie erst am Montag kaufen. Dafür rief ich sie am Nachmittag nochmal an, um sie zu fragen, ob sie FFP2-Masken brauchen könne. Meine neuen (100 Stück 😀 ) haben jeweils beigepackt einen Clip; wegen ihres Hörgerätes kann meine Freundin keine Masken mit Schlinge hinter den Ohren tragen. Außerdem nehme ich ihr natürlich auch wieder selbstgekochte Marmelade von meiner Freundin Gisela mit.

Am Nachmittag nochmal meine Orchis gewässert. Um meinen Balkon kümmert sich Judith. Der wird morgen nochmal von mir gegossen.

Heute Nacht ist in F die erste sogenannte „Tropennacht“ mit Temperaturen um die 23 °C angesagt; und auch am Nachmittag war es trotz geschlossener Fenster und heruntergelassener Jalousien sehr warm in der Wohnung. Aber draußen war es auch windig und etwas trübe – Sahara-Staub?

Wochenende, 21./22. Mai 2022

Am Samstagmorgen war meine Perle wieder da. Sie hat nun die Sommerdecke auf mein Bett gewechselt, was ich vor 2 Wochen noch nicht wollte. Ich wollte ihr noch 50 € geben, aber sie wollte die nicht; ich habe ihr schon genug bezahlt.

Bei meiner Hausarztpraxis bestellte ich Rezepte für Medikamente und Zubehör, die will ich ausnahmsweise am Mittwoch selbst dort abholen, da ich auch mal in die Innenstadt möchte für Brötchen und Kümmelstangen.

Ich habe eines der Bücher von Jorge Bucay angefangen; sie gefallen mir sehr gut, die „Geschichten zum Nachdenken“. Bisher kannte ich von ihm nur „Quiero …“, „Ich will …“, das ich lieber mit „Ich möchte …“ übersetzt hatte, da mir „Ich will …“ zu hart erschien.

Meine Pflanzen sehen gut aus. Aber wenn es auch morgen nicht regnet, muss ich sie wohl gießen. 😉

Wochenende, 07./08.05.2022

Am Samstag war meine Perle wieder da. Die zwischenzeitliche Putzfrau hatte wohl den Staubsaugerbeutel etwas überfüllt und ihn zum Platzen gebracht. Den Staub davon entfernten wir mit dem Handteil meines tollen Akkusaugers von Grundig.

In der ARD-Mediathek machten sie Werbung für den Ironman in Utah – und zeigten da ein Bild der Frankfurter Skyline. 😀

Ich habe endlich meine alte Passwörter-Liste gefunden! Nun kann ich endlich auch meine E-Mails im Smartphone installieren.

Dieser Parkinson-Typ, von dem ich sicher schon erzählte, der mir so unsympathisch ist, ist schlimmer als eine Scheißhausfliege, auf Frankfurterisch: Abe-Mick. Mein Handy funktionierte nicht mehr so recht für Gespräche, SMS gingen. Nun fragt er nach meiner Festnetznummer – ich werde ihm antworten, dass ich keine mehr habe. Einmal täglich darf man lügen, oder? 😀 Ich habe auf Anraten von Judith das Handy neu gestartet – nun funktioniert es wieder; aber das erzähle ich nicht weiter.