Donnerstag, 2. Mai 2024

Heute eine halbe Stunde früher aufgestanden, denn ich hatte mal wieder Arzttermine; am Vormittag musste ich um 10:30 Uhr beim Gastroenterologen sein zum Vorgespräch für die Darmspiegelung kommende Woche, und am Nachmittag hatte ich um 15 Uhr einen Termin bei der Podologin.

Also lohnte sich heute eine Tageskarte für den ÖPNV.

Ich ging gegen 9:30 Uhr los, erledigte den Termin wegen der Darmspiegelung, war dann gegen 12:30 Uhr wieder zu Hause für ein Brötchen mit Salami, und gegen 14 Uhr fuhr ich zur Podologin.

Von dort zum Hauptwache-Bäcker für Brötchen, Kümmelstangen und einen Plausch mit einer der Verkäuferinnen, die dort schon lange arbeitet.

Fast zuhause dann noch zu meinem Türken für Eier, Dill und Erdbeeren. Und das war es dann auch.

Gegen Abend fing es an zu gewittern, und das hielt eine ganze Weile an.

Zwischenzeitlich hatte mich der Verkäufer des Fixiergerätes angeschrieben und wollte die Handy-Nummer von W. wissen, die ich ihm mitteilte. W. wollte heute das Teil abholen. Wie ich am Abend erfuhr, ist das nun auf morgen verschoben, da der Verkäufer heute verhindert war. Und nächste Woche ist W. Montag bis Mittwoch in MS und nach dem Feiertag im Homeoffice. Also wird es noch etwas dauern, bis ich mein Gerät bekomme. Auch nicht schlimm, denn wegen eines Teils macht man das Gerät ja auch nicht an, oder sollte es nicht tun.

Freitag, 26. April 2024

Am Morgen zu meiner Haus-Augenärztin zur Kontrolle der Augen-Injektion; alles in Ordnung. Bei der anderen Augenärztin wurde ich schon angesprochen, dass sie gehört hätten, dass sie aufhört, also fragte ich sie. Ja, sie hat ihre Praxis verkauft, wird aber noch tageweise mitarbeiten. Schade!

Wir unterhielten uns noch über Konzert- und Opern-Besuche.

Bei Etsy bietet jemand einen „Paschmina-Schal aus reiner Viskose“ an. 😀 😀 Der/Die Verkäufer(in) hat wohl keine Ahnung von der Materie, aber davon sehr viel.

Bei meinem Türken noch Kartoffeln gekauft.

Dienstag, 26. September 2023

Am Morgen zum Bäcker, Weißbrot und Zwetschgenkuchen 😀 Dann zum Türken, Karotten, Sellerie und Ingwer für meine Menü-Suppe kaufen.

Da ich hörte, dass nach dieser Woche Schluss sei mit Zwetschgenkuchen, bestellte ich für Samstag noch mal einen ganzen. 😀

Mittags brachte DPD mein Paket mit Frosties und Bitter-Kuvertüre, und am Nachmittag, nach meiner Siesta, bereitete ich dann Schoko-Knuspis mit Espresso und Orangenöl. Nun kommen noch welche mit Espresso und Chili. Das reicht dann erst mal, denke ich.

Freitag, 11. August 2023

Diesen schönen sonnigen Tag nutzte ich, um am Nachmittag einzukaufen.

Zuerst holte ich den am Morgen bestellten Marmorkuchen bei meiner Bäckerin ab und gönnte mir einen Puddingbrezel, anschließend kaufte ich bei meinem Türken Pfirsiche. Bei DM holte ich notwendige Körperpflege-Artikel, dann gelüstete es mich nach gutem Käse, und ich ging zum Käseladen, um dort auch noch 10 € loszuwerden. 😀 Und zuletzt gönnte ich mir dann noch einen doppelten Espresso bei Vito.

Auf dem Weg nach Hause traf ich Ina, die Malerin, mit Emma, ihrer Hündin, die mich abschleckte, und wir unterhielten uns eine Weile.

Zum Puddingbrezel machte ich mir einen Café crema; wie erwartet war dann am Abend mein Blutzuckerwert recht hoch, aber so ab und zu ein Ausreißer nach oben ist nicht so schlimm. 😉

Die Pfirsiche waren noch sehr hart. Also legte ich sie mit einem Apfel in einen kleinen Pappkarton. Schauen wir mal, wie sie morgen sind.

Dienstag, 8. August 2023

Nachdem ich nun viele Wochen meine purinarme Diät streng eingehalten hatte, sündigte ich vergangenen Sonntag und aß ein kleines Schnitzel, und heute war ich bei REWE und brachte mir 6 Scheiben feine, fette Cervelatwurst mit, die gab es mit Brötchen zu Mittag. Außerdem kaufte ich reichlich Zutaten für eine grüne Bohnensuppe, auf die ich schon lange Lust hatte. REWE hatte Bohnen im Angebot, und da Bohnen immer recht teuer sind, nahm ich die Gelegenheit wahr und kaufte gleich zwei Kilo davon. Das gibt eine ganze Menge Suppe!

Bei meiner Bäckerin hatte ich ein kleines Weizenmischbrot bestellt, das holte ich ab; und bei meinem Türken kaufte ich mehlige Kartoffeln und zwei Scheftale. 😀

Das Dörrfleisch für die Bohnensuppe habe ich am Nachmittag gekocht, und gleich Kartoffeln und Zwiebeln mit, die werden morgen püriert.

Freitag, 14. Juli 2023

Am Morgen habe ich erstmal Müll nach unten gebracht, dann gegen 10 Uhr bin ich los zu meinem Türken, habe Äpfel (elma) und Pfirsiche (scheftale) gekauft, und dem jungen Mann Spanisch beigebracht: nada más, sonst nichts. 😀

Auf dem Rückweg sah ich, dass das eritreische Lokal gleich bei mir ums Eck nun auch schon morgens geöffnet hat, trank dort einen doppelten Espresso zu dem sagenhaften Preis von 2,50 € (das zahle ich normalerweise für einen einfachen). Zwei eritreische Männer saßen am Nebentisch und frühstückten, sie boten mir an, mitzuhalten, aber ich erklärte ihnen, dass ich nie frühstücke; so kamen wir ins Gespräch. Ich glaube, dass ich da sicher nun öfter zumindest einen Espresso trinke.

Heute war ein Glückstag; ich konnte meine Wasser-Lieferung auf heute Abend umbuchen.

Montag, 26. Juni 2023

Früh um 8 gleich mal Frau T. vom Motoriklabor der UKSH in Kiel angerufen, und ihr etwas zum Lachen erzählt: Die Geschichte dieses Herrn aus Luckenwalde, der doch lieber mit jemandem sprechen wollte, der Nebenwirkungen hat. Auch die Leute vom Stammtisch hatten sich darüber köstlich amüsiert.

Auch beim Sperrmüll angerufen, für nächste Woche einen Termin zur Entsorgung des alten Druckers vereinbart. Die Dame, mit der ich sprach, meinte, dass da dann auch immer ein „normaler“ Sperrmüllwagen mitfahren würde, und ich also noch andere Dinge mit rausstellen könne. Ich habe keine, habe aber Judith und Elke im Haus informiert.

Dafür brachte mir Judith dann vom Türken Tomaten und Basilikum mit, denn ich habe gestern Abend bei tegut auch Mozzarella bestellt, und die Sachen werden heute geliefert.

Am Mittag habe ich mal einen kleinen Probe-Druck durchgeführt. Alles funktioniert.

Mittwoch, 24. Mai 2023

Heute war ich am Morgen mal wieder selbst zum Einkaufen. Erst zur Bank, Geld holen, denn es war mir eingefallen, dass morgen ja Stammtisch ist, und ich dafür nicht genügend einstecken hatte. Dann zu REWE; die Erdbeeren dort müssen wohl mit Gold gefüllt sein, so teuer waren sie; das ließ ich sein. Aber Käse bekam ich und Serrano-Schinken und natürlich Sahne für mein Vanilleeis, und einen schönen Kopfsalat nahm ich mit, danach gelüstet es mich schon lange. 😀 Dann zu meinem Türken, und dort bekam ich auch bezahlbare Erdbeeren – und neue Kartoffeln. Und einen kleinen Plausch mit dem jungen Türken gab es gratis dazu. 😀

Freitag, 1. Juli 2022

Heute Morgen also ein 9-€-Monatsticket auf mein Smartphone geladen; in diesem Monat lohnt es sich für mich.

Als erstes war ich bei meinem noch derzeitigen Hausarzt, wo ich mir eine Überweisung für den Onkologen abholte, sowie zwei Rezepte, und ein altes, das ich vor meiner Reise nach Kiel bestellt hatte, das mir zugeschickt werden sollte (dafür habe ich dort Geld hinterlegt), weswegen ich nochmal nachgefragt hatte, und mir bestätigt worden war, dass es abgeschickt wurde, und nun lag es dort rum. Das hat nun das Fass zum Überlaufen gebracht. Schauen wir mal, wie es mir nächste Woche bei diesem anderen Hausarzt gefallen wird!

Dann bei meinem Türken Tomaten, Pfirsiche und köstlich schmeckende Erdbeeren gekauft, und im Fischladen Seelachsbrötchen für mein Mittagessen. Leider habe ich vergessen, in die Bäckerei zu gehen. Aber auch das werde ich überstehen. 😀

Die Medikamente aus der Apotheke wurden mir wunschgemäß am Nachmittag von einer Botin geliefert, die es gar nicht fassen konnte, dass ich ihr 1 € Trinkgeld gab (normalerweise gebe ich auch nur 50 Cent, aber die hatte ich nicht).

Donnerstag, 26. November 2020

Bildunterschrift bei ard.de: „Männer reiten auf einem Eselskarren bei dichtem Leben in der afghanischen Hauptstadt Kabul“ (ein Kutscher sitzt und ein Mann steht auf dem Karren); und wer reitet schon auf einem Karren? 😉 Am Abend war dann der Text geändert, und die Männer fuhren nun … 😉

Heute wurden meine Liköre und meine Carbon-Messer geliefert.

Am Nachmittag hatte ich einen Besprechungstermin bei meinem Hausarzt. Er hat sich richtig viel Zeit genommen für mich. Meine Blutwerte waren in Ordnung. Er hat mein Herz abgehört, obwohl ich ja erst beim Kardiologen war. Er hat sich meine Füße angeschaut und entschieden, dass ich da zu meiner Hautärztin muss, denn der „blaue Fleck“ unter einem der Zehennägel könnte ein „Leberfleck“ sein, da ich mich ja nicht daran erinnere, dass ich mich da gestoßen hätte, oder dass etwas darauf gefallen wäre. Er befragte mich nach Darmspiegelung, wieder fällig 2023. Also ich glaube, da habe ich einen guten Griff getan mit meiner Hausarzt-Wahl! Er kümmert sich!

Als ich dann gegen 17:30 Uhr wieder aus der U-Bahn kam, hatte mein Türke sein Obst teilweise schon reduziert, Mangos und Papayas kosteten nur noch je 1 Euro, da nahm ich gleich je 2 Stück mit.

Ich rief auch gleich meine Hautärztin an: Termin morgen früh 9 Uhr. Sicher hat da jemand abgesagt, denn das ist ein erstaunlich kurzfristiger Termin.