Dienstag, 16. März 2021

Man soll es doch wirklich nicht für möglich halten, wie unvernünftig viele Menschen sind: Kaum gibt es keine Reisewarnung mehr für Mallorca (jedenfalls nicht für Deutsche, Spanier müssen weiter zuhause bleiben), hält sie nichts mehr, und sie müssen hin. Eingesperrt gehören sie Alle!

Ich würde auch mal wieder gerne zu meiner Freundin und in meine Kleinstadt in Andalusien. Aber bevor nicht der ganze Corona-Zirkus zu Ende ist, werde ich doch einen Teufel tun und mich und andere gefährden.

Es tut mir leid, aber ich kann diese Mallorca-Narren einfach nicht verstehen!

Heute kam mein bestellter Cava. Wenigstens etwas, wenn ich schon nun demnächst meinen zweiten Geburtstag Corona-bedingt nicht feiern kann.

Am Nachmittag dann die „Postwurfsendung“ für meine Nachbar*innen geschrieben und gedruckt, auch wenn der Drucker nicht so recht wollte. Aber ich habe es geschafft.

Gegen Abend dann wieder Spanisch via Skype. Hartmut erzählte uns, dass seine Frau (71 Jahre) heute einen Impftermin hatte. Das veranlasste mich dazu, unter der 116117 nachzufragen, wie das sein kann, dass sie, die 5 Jahre jünger ist als ich und keine Vorerkrankungen hat, schon geimpft ist, und ich noch keinen Termin habe. Ich bekam eine andere Telefonnummer genannt, wo ich aber am Abend niemanden mehr erreichte, und werde morgen Vormittag nochmal dort anrufen. Ich finde jedenfalls, dass das eine Sauerei ist!

Wochenende, 12./13.12.2020

Unser OB hat einen Schuss, etwas anderes fällt mir dazu nicht ein: Er lockt in diesen Zeiten an diesem Samstag kurz vor dem erwarteten Lockdown mit ermäßigten ÖPNV-Fahrkarten Leute in die Innenstadt zum Einkaufen. Noch dazu an diesem Samstag, an dem die rechten „Querdenker“ eigentlich eine Groß-Demo abhalten wollten, die per Gerichtsbeschluss verboten wurde; wobei man aber nicht weiß, wie viele Idioten von denen trotzdem anreisen werden. Hat Corona das Hirn des OB befallen, oder hatte er nie eines? Dabei gab es heute in Hessen mit 3117 so viele Neuinfizierte wie nie zuvor; reicht ihm das nicht? Er entschuldigte sich dann später für diese Aktion, die er schon im Sommer angeregt habe; offenbar hatte er das verdrängt, vergessen, wie auch immer ☹.

Gegen Mittag, gerade zum Ende der Biathlon-Damenstaffel 😉, wurde das Brett abgeholt; und die junge Dame traf dann noch die andere junge Dame, die mir Plätzchen brachte. Ich schenkte ihr dafür eine große Keksdose, da sie da wohl Mangel leidet, und eine Flasche Cava.

Nun also wieder der komplette Lockdown. Gut so! Das hätte m. E. schon früher eingeführt werden müssen, denn die Zahlen der Infizierten und Toten sind schon lange wesentlich höher als im Frühjahr, als der schon mal verhängt wurde. Und unsere Gesundheit ist nun mal unser höchstes Gut, und nicht die Umsatzzahlen der Geschäfte.

Mittwoch, 2. Dezember 2020

Am Morgen brachte DHL den bestellten Cava; den, den ich vertrage.

Ich war kurz nach Mittag bei meiner Friseurin. Sie und ihr Mann bekamen die letzte Flasche des mir nicht bekömmlichen Cavas.

Judith meint heute, wir sollten doch nicht selbst kochen an Heiligabend, sondern uns dann etwas bringen lassen. Schaun wir mal!

Für den Nachmittag bestellte ich wieder mal bei tegut ein paar Sachen.

Bei dem Lieferdienst der Metro funktioniert nun schon seit Wochen das Portal nicht, angeblich „under construction“. So lange? Kommt mir irgendwie komisch vor. Pleite? Genau so ist es, wie ich nun im www erfuhr. Und dabei hatte ich letzte Woche noch einige Sachen der Metro hoch gelobt im Freundeskreis. Na gut, na schlecht, nicht zu ändern.

Am Abend war W. noch kurz bei mir. Er musste aber bald wieder los, denn er hatte für seine Kirchengemeinde noch eine Website zu bearbeiten.

Dienstag, 24. November 2020

Na, so gut war der Cava dann doch nicht; er „sprach“ noch fast den ganzen Tag mit mir. Den werde ich wohl zumeist verschenken, z. B. meinem Hausarzt und seinen „Mädchen“ 😉. Dort hatte ich am Nachmittag eigentlich einen Termin, den ich aber auf Donnerstag verschob ☹. Es gibt Cava-Sorten, die ich nur schlecht vertrage, so auch den z.B. von Cordoniü, und nun wohl diesen von J+C. Dagegen kann ich den von Casa Safra und Perellada gut ab. Also werde ich mir davon noch bestellen für die Feiertage.

W. war am Abend da und hat 2 Flaschen mitgenommen für eine Betriebsfeier, und vielleicht nimmt er auch noch die restlichen, je nachdem wie er ihm schmeckte.

Montag, 23. November 2020

Heute morgen las ich in den hr-Nachrichten:

„Bei einem Unfall am frühen Morgen zwischen Maintal-Bischofsheim und dem Frankfurter Stadtteil Bergen-Enkheim ist ein Fußgänger ums Leben gekommen. Wie die Polizei dem hr bestätigte, wurde der Mann vor einem Bauernhof von einem 43-Jährigen erfasst, als er gerade die L3209 überqueren wollte. Die Identität des Fußgängers ist noch unbekannt, er trug keinen Ausweis mit sich.“

Ich musste laut lachen, denn für mein Empfinden fehlt da etwas: ein 43jähriger??? Autofahrer? Fahrradfahrer? Oder wurde er von dem 43jährigen davongetragen?

Jedenfalls wurde am Morgen pünktlich um 09:30 Uhr mein Cava von GLS geliefert. Ich stellte gleich eine Flasche kalt, und am Abend, vor unserem Spanisch-Chat, öffnete ich sie. Bueno! Muy bueno! Excelente!

Ansonsten bereitete ich am Morgen den Mettwurst-Eintopf zu, einen Teil davon fror ich ein.

Mittwoch, 18. November 2020

Heute hatte ich mittags einen Kontrolltermin bei meinem Kardiologen: Alles gut bis hervorragend! Ich erzählte, dass ich in letzter Zeit gehäuft unter Vorhofflimmern mit Herzrhythmusstörungen gelitten hätte, aber dass dabei der Blutdruck immer normal geblieben sei. Also: Da soll ich nicht besorgt sein; erst wenn der Blutdruck abnormal hoch wäre, … Ich kenne das; 2000 und 2010 war ich damit über Nacht in der Klinik. Eine weitergehende Behandlung war aber damals nicht nötig.

Anschließend war ich noch (da ich schon mal unterwegs war) im „großen REWE“, bei meinem Metzger und in meiner Stamm-Apotheke. Die Medikamente, die nicht vorrätig waren, wurden gegen Abend geliefert.

Zur Belohnung für mein tolles Herz 😉 genoss ich dann die letzte Flasche Cava aus meinem Bestand; neuer ist schon unterwegs.

Gegen Abend kurz mit Judith gesprochen. Ich überlege mir, einen neuen Waschtrockner zu kaufen (der alte in meinem Bad ist schon mehr als 15 Jahre alt), und zwar einen Frontlader, und den im Keller bei anderen Waschmaschinen aufstellen zu lassen, ein Platz ist dort noch frei. Ich werde mir das überlegen.

Wochenende, 14./15.11.2020

Ein äußerst ruhiges Wochenende. Und das Wetter lud noch nicht einmal Judith dazu ein, mit ihrem Ab-und-zu-Leih-Hund Gassi zu gehen. Auch Takko machte sich rar, aber das ist eigentlich schon normal für ihn an Wochenenden 😉.

Sonntagmorgen war mal wieder Ira bei Judith zum Frühstücken und versuchte, ihr wieder einzureden, dass alles, was Amazon verkauft, aus China kommt. Ich kann da nur widersprechen, denn ich achte immer darauf. Jedenfalls sind die drei letzten Dinge, die ich dort gekauft habe, deutsche Fabrikate. Das habe ich ihr dann am Abend auch nochmal gesagt. Sie lässt sich da gerne verunsichern.

Am Sonntagnachmittag bereitete ich Kartoffelsalat zu von meinen wohlschmeckenden tegut-Demeter-Kartoffeln; diesmal mit Dörrfleisch. Dazu gibt es morgen hartgekochte Eier.

Am Abend bestellte ich noch für Weihnachten usw. bei Hispavinus ein Kistchen Rosé-Cava. Dieses Mal etwas teureren; schaun wir mal, ob es sich lohnt. 😊

Montag, 09.12.2019

Heute die letzte Zusammenkunft unserer Spanisch-Gruppe in diesem Jahr. H., unser „Quotenmann“, wie ich ihn manchmal nenne, hatte uns irgendwelche Song-Texte von Shakira u. a. zugemailt (auf sowas steht er), die ich mich weigerte, zu übersetzen, das ist mir zu trivial mit den vielen Oh-Oh’s und Ah-Ah’s 😉. Trotzdem war es, wie immer, ein gelungener Treff.

Die Dame, die auch nach Ratzeburg fährt, hat sich auf meine Mail, ob wir uns vorab vielleicht schon mal treffen könnten, heute gemeldet. Aber sie ist wohl jetzt im Weihnachtsstress und kann nicht, was sie bedauern würde, wie sie schrieb. Es ging mir ja auch darum, zu erfahren, ob die Dame mit Bahn oder Auto nach Norddeutschland fährt; wenn mit Auto, dann hätte sie vielleicht meinen Cava mitnehmen können, das wäre einfacher als im Koffer oder Handgepäck in der Bahn. Aber … Ich schaffe das auch alleine!

Nun habe ich aus Spanien die Kosten für den Transport der 5 kg Datteln: 48 Euro! Nicht überall ist es so preiswert wie in Deutschland. Ich habe gleich eine Sofort-Überweisung veranlasst und hoffe, dass die Datteln Ende dieser/Anfang nächster Woche ankommen, damit ich noch welche zum letzten Arabisch-Unterricht in diesem Jahr mitnehmen kann.

Freitag, 14.06.2019

Das hatten wir doch schon mal vor nicht allzulanger Zeit: „Die USA haben angeblich Beweise …“. Damals waren es Massenvernichtungswaffen des irakischen Machthabers, die nie gefunden wurden, nun sind es Angriffe auf Handelsschiffe, bei denen zumindest kein Mensch zu Schaden kam. Ich traue D.T. ohne weiteres zu, dass er das Spielchen des seinerzeitigen Präsidenten Bush nochmal spielt, denn er ist ja dumm. Und dumme Menschen sind meist der Meinung, dass andere das auch seien. Auf jeden Fall ist es erschreckend, was da passiert, und ich fürchte einmal mehr, dass da eine Eskalation auf uns zukommt, die Schlimmes nach sich ziehen wird. Ich hoffe, dass ich mich irre, und dass andere klüger sind als D.T.

Nun ist seine Sprecherin Sanders zurückgetreten, die Dame, die letzthin behauptete, Gott selbst habe D.T. zum Präsidenten der USA gemacht. Na ja, …

Es ist erbärmlich, was die SPD nun abliefert. Nachdem AKK schon die GRÜNEN beschimpft hatte, weil diese letzthin sogar die CDU/CSU in den Umfragewerten überholt hatte, tut dies nun Herr Schäfer-Gümpel von der SPD auch und vergleicht die GRÜNEN mit der AfD. Er sollte sich schämen! Sowohl CDU/CSU als auch SPD sind wohl schlechte Verlierer, und sie wissen sich nicht anders zu helfen, als solche Äußerungen in die Welt zu setzen. Ob sie damit aber selbst mehr Stimmen bekommen, ist wohl zweifelhaft. Die Wahrheit ist doch, dass die Wähler sich für die GRÜNEN entscheiden, weil diese für Klima und Umwelt sind, und nicht, dass die GRÜNEN für Klima und Umwelt stehen, weil die Wähler das so wollen. Die GRÜNEN waren die einzige Partei, die schon immer dafür stand. Und dass die nun nicht mehr so großen und populären Parteien das verschliefen, ist ganz alleine deren alleinige Schuld.

Werbung für Abtreibungen? Nein, da bin ich ganz und gar nicht dafür. Ich war auch für mich persönlich nie für eine Abtreibung, auch wenn es erhebliche Nachteile für mich hatte; aber das ist meine persönliche Meinung, und da sollte jede Frau für sich alleine entscheiden, wie sie damit umgeht. Aber ich finde es nicht gut, wenn Gynäkologen*innen* Werbung für Schwangerschaftsabbrüche machen.

Ich hatte bei DHL meine Cava-Lieferung von gestern auf heute umbestellt, und das funktionierte bestens; gegen 15 Uhr wurde geliefert.

Anschließend … nein, fing ich nicht gleich an zu saufen 😉, nein ich bereitete eine Gemüsepfanne mit ein klein wenig Dörrfleisch, Zwiebeln, Knoblauch, Zucchini, Tomaten zu, würzte mit Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin. Das gibt es morgen und übermorgen, und der Rest wird wieder eingefroren.

Dienstag, 11.06.2019

Heute endlich zum Friseur; mein Freund Mohammed fragte gestern schon, als wir telefonierten: „Auch wieder Rot?“ Und ich bejahte das. Ich glaube, ich habe (erstmal) damit meine Farbe gefunden 😊.

Am Vormittag auch wieder an den Hausaufgaben weitergemacht. Die „Pflicht“ hatte ich gestern schon erledigt, nun arbeite ich an der „Kür“.

Im Briefkasten waren die Eintrittskarten für die Barock+-Konzerte der nächsten Saison, das erste Konzert ist am 07.11.

Mein Weinregal ist wieder gut gefüllt; ich habe heute 6 Flaschen Gran Reserva von 2005 eingeräumt (2 Flaschen von 2003 sind noch vorhanden für besondere Gelegenheiten), und diese Woche werden auch noch 12 Flaschen Cava geliefert 😉. Nicht, dass sonst kein Wein mehr da gewesen wäre, aber ich habe das Regal gerne gefüllt 😉. Obwohl, wenn ich alleine bin, trinke ich mittlerweile kaum mal Rotwein; nur, wenn ich Besuch habe.