Montag, 13. Januar 2020

Heute wäre der Geburtstag meiner Erzeugerin, da denke ich schon seit einigen Tagen dran. Was war das für ein Theater, als ich einmal vergessen hatte, ihr zu gratulieren! Heute wäre sie 109.

Da man sich ja eher selten über Schach-Weltmeisterschaften, und schon gar nicht die der Frauen, interessiert, hier ein Artikel der „anderen Art“ darüber: https://www.tagesschau.de/ausland/schach-wm-kopftuch-101.html. Hut ab vor dieser iranischen Dame!

Am Morgen nochmal bei Judith. Natürlich ist sie recht nervös wegen der morgigen OP; wer wäre das nicht! Im Laufe des Tages kam sie noch ein paar Mal zu mir mit Obst und Gemüse, das ich verwenden soll, damit es nicht schlecht wird in den Tagen ihres Krankenhaus-Aufenthaltes.

Am Nachmittag zu Rewe zum kleinen Einkauf, vor allem wegen Crushed Ice für meinen Mojito 😉. Nur musste ich das Eis vor Gebrauch mit einem Hammer bearbeiten, da es vollkommen zusammengebacken war.

Als ich nach Hause kam, fand ich im Briefkasten eine CD mit Arabisch-Texten und einer handschriftlichen Nachricht auf dem Umschlag, die ich erst nicht entziffern konnte; aber dann: eine Mitschülerin hatte sie mir gebracht. Schade, dass ich nicht zuhause war. Ich werde sie mir morgen auf den Laptop herunterladen; die CD – nicht die Mitschülerin 😊!

Mittwoch, 21.08.2019

Also heute wieder zum Zahnarzt, eine „Anprobe“ und noch einen Abdruck. Nächster Termin in einer Woche.

Und viel Gebabbel. Es ist im Iran so, dass normalerweise ALLE Kinder ursprünglich iranischer Staatsbürger automatisch die iranische Staatsbürgerschaft bekommen. NUR wenn iranische Frauen z. B. einen deutschen, französischen oder wie auch immer Mann heiraten, dann ist das nicht so, dann – ich will es mal so ausdrücken – fallen diese Kinder durch’s Raster.

Jetzt noch ein Gedanke, der mir kam: Was passiert hierzulande (oder in allen Ländern fernab von Indien, Persien usw.) mit verstorbenen Parsen? Normalerweise werden deren Leichen in den sogenannten „Türmen des Schweigens“ oder „Türmen der Stille“ von Geiern gefressen. Aber in hiesigen Ländern gibt es so etwas ja nicht. Da muss ich mich mal kundig machen. Bis jetzt konnte ich da wenig finden; nur, dass Freddie Mercury z. B. nach einer entsprechenden zoroastrischen Trauerfeier eingeäschert wurde. Ob das aber bei allen Leuten dieses Glaubens so gehandhabt wird? … Denn normalerweise ist es so, dass den Parsen auch das Feuer heilig ist und nicht durch Leichen verunreinigt werden darf oder soll oder wie auch immer. Leider trifft man so selten einen Parsen, die sind nicht so dick gesät.

Ich sehe schon, dass ich doch mal meinen Zahnarzt zu einem Essen mit Freunden einladen muss 😊.

Freitag, 14.06.2019

Das hatten wir doch schon mal vor nicht allzulanger Zeit: „Die USA haben angeblich Beweise …“. Damals waren es Massenvernichtungswaffen des irakischen Machthabers, die nie gefunden wurden, nun sind es Angriffe auf Handelsschiffe, bei denen zumindest kein Mensch zu Schaden kam. Ich traue D.T. ohne weiteres zu, dass er das Spielchen des seinerzeitigen Präsidenten Bush nochmal spielt, denn er ist ja dumm. Und dumme Menschen sind meist der Meinung, dass andere das auch seien. Auf jeden Fall ist es erschreckend, was da passiert, und ich fürchte einmal mehr, dass da eine Eskalation auf uns zukommt, die Schlimmes nach sich ziehen wird. Ich hoffe, dass ich mich irre, und dass andere klüger sind als D.T.

Nun ist seine Sprecherin Sanders zurückgetreten, die Dame, die letzthin behauptete, Gott selbst habe D.T. zum Präsidenten der USA gemacht. Na ja, …

Es ist erbärmlich, was die SPD nun abliefert. Nachdem AKK schon die GRÜNEN beschimpft hatte, weil diese letzthin sogar die CDU/CSU in den Umfragewerten überholt hatte, tut dies nun Herr Schäfer-Gümpel von der SPD auch und vergleicht die GRÜNEN mit der AfD. Er sollte sich schämen! Sowohl CDU/CSU als auch SPD sind wohl schlechte Verlierer, und sie wissen sich nicht anders zu helfen, als solche Äußerungen in die Welt zu setzen. Ob sie damit aber selbst mehr Stimmen bekommen, ist wohl zweifelhaft. Die Wahrheit ist doch, dass die Wähler sich für die GRÜNEN entscheiden, weil diese für Klima und Umwelt sind, und nicht, dass die GRÜNEN für Klima und Umwelt stehen, weil die Wähler das so wollen. Die GRÜNEN waren die einzige Partei, die schon immer dafür stand. Und dass die nun nicht mehr so großen und populären Parteien das verschliefen, ist ganz alleine deren alleinige Schuld.

Werbung für Abtreibungen? Nein, da bin ich ganz und gar nicht dafür. Ich war auch für mich persönlich nie für eine Abtreibung, auch wenn es erhebliche Nachteile für mich hatte; aber das ist meine persönliche Meinung, und da sollte jede Frau für sich alleine entscheiden, wie sie damit umgeht. Aber ich finde es nicht gut, wenn Gynäkologen*innen* Werbung für Schwangerschaftsabbrüche machen.

Ich hatte bei DHL meine Cava-Lieferung von gestern auf heute umbestellt, und das funktionierte bestens; gegen 15 Uhr wurde geliefert.

Anschließend … nein, fing ich nicht gleich an zu saufen 😉, nein ich bereitete eine Gemüsepfanne mit ein klein wenig Dörrfleisch, Zwiebeln, Knoblauch, Zucchini, Tomaten zu, würzte mit Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin. Das gibt es morgen und übermorgen, und der Rest wird wieder eingefroren.

Dienstag, 23.04.2019

Am Morgen wartete ich auf meine Perle, die auf sich warten ließ, schließlich rief ich bei ihr an und erfuhr, dass sie in Madrid ist bei ihrer Tochter. Sie entschuldigte sich, dass sie vergessen hatte, mir Bescheid zu sagen. Sie käme nun am Samstag. Na gut, sei’s drum! Vielleicht ist ja bis dahin auch das Geld von der Pflegekasse eingetroffen.

Hannelore Elsner ist verstorben im jungen Alter von 76 Jahren. Ich habe vor kurzem noch einen Film mit ihr gesehen, in dem sie eine jüdische Sängerin spielte. RIP.

Es ist doch ein Witz, dass die USA den Export iranischen Erdöls vollkommen verbieten, und als Ausgleich sollen diese verbrecherischen Saudis mehr davon produzieren – und verkaufen. Dass die israelische Regierung mit ihrer eigenen Aggressionspolitik da BRAVO ruft, erstaunt schon gar nicht mehr.

Montag, 18.02.2019

Gestern in den Nachrichten, bei einem Bericht über die Münchner Sicherheitskonferenz, fiel mir auf, dass der iranische Außenminister Sarif ein sehr gutes, gepflegtes Englisch spricht, jedenfalls wesentlich kultivierter als der geborene Proletarier D.T., der er ist und bleibt, ob mit oder ohne Milliarden.

Dazu das Neueste aus dem Hause Trump: Auto-Importe sind eine Bedrohung der nationalen Sicherheit der USA. Geht’s noch, D.T.? Ich habe vor längerem hier schon einmal gesagt: Soll er doch die US-amerikanische Autoindustrie dazu anhalten, bessere Autos zu bauen, dann will auch niemand mehr die aus dem Ausland – und schon wäre sein „weltpolitisches“ Problem gelöst. Wobei – das größte BMW-Werk steht in den USA; müssen die nun Strafzölle zahlen?

Heute zum Fädenziehen zum Chirurgen, zu einer für mich recht blöden Zeit: kurz nach 12 Uhr. Eine junge Frau zog mir problemlos die Fäden, dann kam der Chirurg und brachte eine nicht so gute Nachricht: Es ist ein Basaliom, ein Krebstumor der leichteren Art, der keine Metastasen bildet. Trotzdem muss nochmal operiert werden; zur Sicherheit möchte der Chirurg die OP-Stelle noch weiträumiger ausschneiden. Termin: 09.04. Also wieder Marcumar absetzen und Bauchspritzen verwenden.

Am späten Nachmittag wieder Spanisch-Konversation.

Der Iran …

möchte sein eigenes Geld, das er in Deutschland bei einer iranischen Bank gelagert hat, in den Iran transportieren. Wo ist da das Problem, Herr Trump?

Wenn ich zu meiner Bank gehe, die nicht mir gehört, und von meinem Geld etwas abheben möchte, dann bekomme ich es. Warum steht das dem Iran nicht zu? Weil Sie, Mr. Trump, und die kompletten USA an einer gravierenden Islamophobie leiden?!

Hätten Sie dieses Problem des Geldtransportes auch, wenn der Empfänger der Staat Israel wäre? Für mich ist der nicht vertrauenswürdiger als der Iran.