Wochenende, 15./16.01.2022

Am Samstagmorgen mit Yasiya telefoniert; sie wird mich am Montagmorgen aufsuchen, und dann schaun wir mal.

Ihre momentane Tätigkeit: Sie betreibt ein Corona-Testzentrum. Kein Wunder, dass sie und ihre Kinder geimpft sind! 😀

Dann fiel mir brühheiß ein, dass ich ja gestern vergessen hatte, beim Postamt mein G. Mahler-Buch abzuholen. Also schnell barfuß in die Schuhe, Jacke an … und los. Zum Glück, hatte ich schon gesehen, war (noch) keine Warteschlange vorm Postamt, und so ging das ganz flott. Nur mein Rücken …

Seit Freitagabend kann man flaschenpost.de nicht erreichen, und ich brauche dringend Getränke. Also habe ich „gorillas“ installiert, ein paar wenige Getränke bestellt, die innerhalb von 20 Minuten geliefert wurden. Es ist zwar teurer, aber besser als gar nichts. Und ihr wisst doch: Man gönnt sich ja sonst nichts.

Am frühen Samstagabend kam dann Alexej und holte die drei Alt- bis Uralt-Handys bei mir ab. Er hatte einen großen Rucksack auf dem Rücken – war auf dem Weg in den nahen Waschsalon.

Gut, dass Australien nun diesen Tennis-Star endgültig des Landes verwiesen hat. Es gibt doch immer wieder Leute, die meinen, gleicher als andere zu sein! Und dann auch noch Fans, die ihnen das Recht dazu zusprechen. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.

Flaschenpost.de funktioniert wieder.

Mittwoch, 7. Oktober 2020

Heute kam nun meine Perle, obwohl auch heute die U-Bahnen teilweise nur eingeschränkt fuhren – Bauarbeiten während der Herbstferien. Wir konnten vor allem auch die Zugluft-Bremse an der Wohnungstür anbringen. Und ich hatte nun am Abend den Eindruck, dass sie gute Dienste leistet. Also: Gut eingekauft! Sie wollte an sich auch das Leih-Ersatz-Tablet für mich zur Post bringen, aber die hatten dicht wegen einer Versammlung.

Der neue Whisky ist auch angekommen. Am späten Abend noch mit W. gechattet.

Ansonsten das übliche: Bildbearbeitung, gelesen, Film geschaut auf Prime Video.