Wochenende, 18./19.07.2020

Am Samstag kam nicht nur der Kurier von 1&1, sondern auch mein neuer Akku-Staubsauger, den ich mir als Prämie von der GfK am Donnerstag bestellt hatte; das ging flott!

Das Tablet hatte ich in der Nacht schon auf Werkseinstellungen zurückgestellt, am Morgen dann als erstes die SIM-Karte entnommen.

Aber es kamen nicht nur diese schönen Dinge, sondern auch mein schriftlicher Steuerbescheid, und es ist noch schlimmer als im Online-Bescheid gesehen, denn zu der Nachzahlung für 2019 kommen auch noch im voraus fällige Zahlungen in gleicher Höhe für dieses Jahr; aber offensichtlich habe ich nun „das Ende der Fahnenstange“ erreicht, und die Steuer wird nicht mehr steigen, hoffentlich; und wegen Corona steigen in den nächsten Jahren sicher auch die Renten nicht mehr. Und ich tröste mich mit dem Gedanken an meine Nachbarin Judith, die noch viel mehr Steuer zahlen muss, da sie erst im letzten Jahr in Rente ging. Ich bedaure Alle, die das erst noch vor sich haben.

Am Sonntag backte ich Hefeschnecken; einige fror ich gleich nach dem Abkühlen ein, einige brachte ich zu Judith, ein paar aß ich zu Mittag.

Den ganzen Tag über übersetzte ich aus dem spanischen Buch; Dienstag treffen wir uns wieder.

Mittwoch, 19.06.2019

Unser Haus hat durch Tod und Erbschaft neue Mit-Eigentümer bekommen, und die wollen eine Besichtigung sämtlicher Wohnungen durchführen, was ihr gutes Recht ist. Termin: 08.07., einen Tag vor meiner HH-Reise. Also muss ich bis dahin etwas Ordnung schaffen, und will auch die gefüllten großen Kartons vor den hiesigen Sommerferien von einem Freund zu einem Wertstoffzentrum bringen lassen, wozu er sich bereit erklärt hatte. Meine Nachbarin Judith machte mich noch auf ein anderes Problemchen aufmerksam: meine Pflanzen auf dem Balkon. Also sprach ich darüber heute mit meiner Nachbarin/Freundin Barbara, deren Mann auch Mit-Eigentümer ist (Familienbesitz). Sie meinte, dass das für diese Leute mit Sicherheit kein Problem sei, denn der eine habe jahrzehntelang selbst solche Pflanzen konsumiert, und der andere würde sich sicher auch nicht daran stören. Hoffen wir das Beste, lieber Leser.

Um 14 Uhr Termin bei der Podologin. Auf dem kurzen Weg zur U-Bahn (ca. 200 m) musste ich wegen Rückenproblemen zweimal stehenbleiben. Ich habe deshalb den Skat-Abend abgesagt und werde da nur hingehen, wenn es mir etwas besser geht; das ist ja manchmal von Tag zu Tag unterschiedlich.

Aber eine erfreuliche Nachricht war in meinem Briefkasten: Ich bekomme ab Juli 53 Euro mehr Rente; das lohnt sich doch! Natürlich muss ich dann dafür auch mehr Steuern zahlen. Das erinnert mich wieder daran, dass ich meine Steuererklärung noch machen muss.