Freitag, 20. Januar 2023

Heute lange geschlafen, bis fast 10 Uhr. Mein Magen drückt noch, also sollte ich wohl mit dem Essen vorsichtig sein. Trotzdem aß ich am Nachmittag ein kleines Stück Apfel-Streusel-Kuchen; aber am Abend gab es eine Brühe mit Eiernockerln.

Wieder mit einer Nichte der Dame aus Duisburg telefoniert. Es ginge ihr unverändert. Leider. Und irgendwie fühle ich mich auch ein bisschen schuldig. Hätte ich nicht von der Behandlung in Kiel erzählt, wäre sie nicht dorthin gefahren, und es ginge ihr vielleicht noch gut – bis auf das Zittern.

Durch meine Erkrankung ist einiges liegen geblieben. Aber heute habe ich Wäsche abgehängt, morgen kommt neue auf den Ständer. Ein paar Pullover will ich auch noch waschen, aber die werde ich wohl im Trockner trocknen.

2 Gedanken zu „Freitag, 20. Januar 2023“

  1. Schlaf ist die beste Medizin 🙂

    Den Trockner brauche ich nur noch selten. Er ist schon älter und braucht jede Menge Strom.

    Hofffentlich erholt sich die Dame bald wieder. Die Anstrengung war wohl zu groß. Aber schuldig fühlen, musst Du Dich nicht.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.