Mittwoch, 05.12.2018

Heute am Vormittag zur podologischen Praxis, was mir die Gelegenheit gab, in der Stadtmitte wieder mal eine Menge meiner Lieblingsbrötchen zu kaufen, denn es ist das letzte Mal in diesem Jahr, dass ich dort hinkomme.

Auf dem kurzen Heimweg von der U-Bahn kam mir ein älterer Mann mit Rollator und einem Begleiter entgegen, für den ich gerne auswich – dachte ich. Er bedankte sich, und meinte, dass er froh sei, dass er nicht mehr lange zu leben habe (er ist kaum älter als ich, wie er mir sagte), denn mittlerweile fühle er sich ja fremd in seinem eigenen Land, denn nun hätten ja die Ausländer das Sagen hier in Deutschland. Nein, mit solchen Leuten, die sicher die AfD wählen, möchte ich nichts zu tun haben!

Und dann wieder ein Schreck, als ich nach Hause kam: Der Fahrstuhl funktionierte mal wieder nicht. Also in den 4. Stock hochsteigen. Ich rief unseren Hausmeister an, der kümmerte sich, und am Abend, als ich dann zum Skatspielen ging (ich habe es vorher kontrolliert), funktionierte er wieder, zum Glück!

Wir waren heute nur vier Leute beim Skat. Ich war als Erste da, unterhielt mich noch angeregt mit jungen Leuten, die am Nebentisch saßen. Ansonsten war ich mal wieder die Letzte beim Skaten, aber das belastet mich überhaupt nicht, ich mache das ja zur Unterhaltung.

Freitag, 26.10.2018

Ich musste um 11 Uhr bei der Podologischen Praxis sein. Ich hatte auch meinen Handy-Wecker aktiviert – nur hatte ich das Móvil nicht aufgeladen ☹. Also – ich wurde wieder gegen 09.30 Uhr wach, wunderte mich, dass es schon so hell war. Um 10 Uhr wollte ich los, habe es auch geschafft, unter Verzicht auf Morgen-Tee, auf ausführliche Körperpflege; also nur Katzenwäsche. Aber ich war pünktlich zu meinem Termin.

Auf dem Rückweg wollte ich eigentlich bei meinem Türken nur ein paar Äpfel kaufen; aber er hatte Mangos und Ananas im Angebot, also entschloss ich mich spontan, daraus plus der noch vorhandenen Äpfel einen Obstsalat zuzubereiten. Das machte ich gegen Abend, fügte noch ein bisschen frischen Zitronensaft und etwas Ouzo hinzu – köstlich! Zucker war nicht nötig, die Früchte waren reif und zuckersüß-