Donnerstag, 12. Mai 2022

Am Morgen rief mich Frau Troyke von der UKSH in Kiel zurück. Ich bat sie, in Erfahrung zu bringen, ob die Pralinen ihren richtigen Bestimmer auch erreicht haben, nicht, dass sich die jemand abgegriffen hat. Sie versprach, sich zu kümmern. Ich erzählte ihr auch von meinem neuen Aussehen, nicht, dass sie sich im kommenden Monat wundert. 😮

Am Nachmittag klärte ich nun endgültig die Sache mit der Podologie-Verordnung. Die Hausarztpraxis wird mir problemlos eine neue ausstellen.

Judiths Hand geht es nun gut nach der Behandlung im Krankenhaus.

Laut ihrer Schmerztherapeutin, bei der sie heute wieder war, ist sie insgesamt zu unruhig, dauernd „auf Achse“, deshalb hat sie ihr Entspannungsübungen verordnet – gar nichts für Judith, dafür ist sie zu unruhig. Ich versuche, sie zu überzeugen, dass das ja dann genau das richtige für sie ist – bisher natürlich ohne Erfolg. Aber wir sind nicht die Einzigen, die diese ständige Unruhe an Judith feststellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.