Mittwoch, 3. Juni 2020

Am Morgen stellte ich fest, dass ich ja eigentlich gestern hätte „I Puritani“ von Bellini schauen/hören wollen. Na gut, vorbei.

Seit gestern wird in einem angrenzenden Haus ein Bad erneuert; von morgens bis zum späten Nachmittag hört man die Abriss-Maschine. Entsetzlich! Hoffentlich sind sie damit bald fertig; der Neu-Einbau ist ja dann harmlos dagegen.

Am Morgen zur Bank, zur Apotheke, zu Rewe, wo mich eine selten unfähige Dame bei der Wursttheke bediente, mir sogar etwas aufschwatzen wollte, was ich gar nicht wollte, nur „weil diese Wurst doch auch Chilli enthält“, nur damit sie nicht eine Packung neu öffnen musste. So etwas ist mir auch noch nie passiert. Gut, dass ich meine Wurst fast immer bei meinem Metzger kaufe.

Am späten Nachmittag dann wieder Spanisch-Skypen. Die Zeit vergeht immer wie im Flug; na ja, 45 Minuten sind ja bei Gebabbel schnell vorbei.

2 Gedanken zu „Mittwoch, 3. Juni 2020“

Kommentare sind geschlossen.