Mittwoch, 3. Februar 2021

Schon kurz nach Mitternacht versuchte ich, für meine älteren Nachbarinnen einen Impftermin zu bekommen, und erreichte nur, dass ich in einen „Warteraum“ abgeschoben wurde, und sich dann nichts mehr tat – die ganze Nacht über.

Am Morgen dann versuchte ich es zusätzlich auch telefonisch über die 116 117. Wobei mir das Telefonieren, auch wenn es nervig ist, doch eigentlich lieber ist, denn da „spricht“ wenigstens jemand mit mir, wogegen im Internet immer nur dieselbe Seite sichtbar ist, und man überhaupt nicht erkennen kann, ob da überhaupt etwas passiert, oder ob man auf ein „Abstellgleis“ abgeschoben worden ist. Denn ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass sich da nachts um 3 oder 4 Uhr viele Menschen einloggen.

Nach einer Telefonverbindung gegen 10 Uhr, bei der aber auch noch das Geburtsdatum der beiden Damen hätte angegeben werden müssen, das ich aber noch nachsehen musste, dann weitere zig Versuche, und gegen 12 Uhr hatte ich dann wieder Glück. Beide Damen gehen am 16.02. (Fastnachtdienstag) zur ersten Impfung, ganz kurz hintereinander, so dass sie zusammen zum Impfzentrum gehen/fahren können, und dann am 09.03. zur zweiten.

Barbara will mir einen Lorbeerkranz aufsetzen. 😉

Die Unterlagen sind mir schon per E-Mail zugesandt worden, ich habe sie ausgedruckt und den Damen übergeben. Mitbringen müssen sie Personalausweis o. ä., Impfpass, Medikamentenliste. Und eben die Unterlagen, unterschrieben.

2 Gedanken zu „Mittwoch, 3. Februar 2021“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.