Wochenende, 14./15.11.2020

Ein äußerst ruhiges Wochenende. Und das Wetter lud noch nicht einmal Judith dazu ein, mit ihrem Ab-und-zu-Leih-Hund Gassi zu gehen. Auch Takko machte sich rar, aber das ist eigentlich schon normal für ihn an Wochenenden 😉.

Sonntagmorgen war mal wieder Ira bei Judith zum Frühstücken und versuchte, ihr wieder einzureden, dass alles, was Amazon verkauft, aus China kommt. Ich kann da nur widersprechen, denn ich achte immer darauf. Jedenfalls sind die drei letzten Dinge, die ich dort gekauft habe, deutsche Fabrikate. Das habe ich ihr dann am Abend auch nochmal gesagt. Sie lässt sich da gerne verunsichern.

Am Sonntagnachmittag bereitete ich Kartoffelsalat zu von meinen wohlschmeckenden tegut-Demeter-Kartoffeln; diesmal mit Dörrfleisch. Dazu gibt es morgen hartgekochte Eier.

Am Abend bestellte ich noch für Weihnachten usw. bei Hispavinus ein Kistchen Rosé-Cava. Dieses Mal etwas teureren; schaun wir mal, ob es sich lohnt. 😊

2 Gedanken zu „Wochenende, 14./15.11.2020“

  1. Oft macht es Mühe etwas zu finden, was nicht aus China kommt. Das ist allerdings nicht nur bei A. so, sondern auch bei anderen Shops. Manchmal muss man erst tief graben, um festzustellen, woher die Sachen kommen.

    Liebe Grüße

    1. Ich hatte zuletzt über A.: einen neuen Eierschneider von Fackelmann, Whisky-Gläser aus dem Vogtland, Schinken und Wurst aus Spanien, ein medizinisches Gel aus Lübeck.
      Die junge Frau hat sich über fb – oder so – von einer chinesischen Firma als Warentesterin für irgendwelchen unnötigen Schrott ködern lassen. Und deshalb meint sie, alles, was bei A. verkauft wird, käme aus China. Irgendwie tickt sie nicht richtig, habe ich auch bei anderen ihrer Ansichten den Eindruck.

      LG, G.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.