Wochenende, 27./28.07.2019

Am Samstagmorgen fühlte ich mich sehr feucht. Meine Nachbarin erzählte mir, dass ihr in der Nacht so warm gewesen sei, dass sie sich eine Wärmflasche mit Eiswasser gefüllt hatte 😉. Auf die Idee muss man erstmal kommen!

Meine Füße sind natürlich wieder dick, so dass ich mich schon früh mit meinem Laptop ins Wohnzimmer verzog, wo ich die Füße hochlegen kann. Arabisch ist also nicht, zumindest keine Vokabeln abschreiben. Aber am Sonntag habe ich ein paar Texte gelesen, um nicht ganz einzurosten 😉.

Mein Rücken ist so schlimm, dass ich meinen Kopf Salat nicht in toto putzen konnte, ich musste mich zwischendrin mal hinsetzen.

Judith war extra meinetwegen zur Hauptwache gefahren, um für mich Brötchen zu kaufen – und brachte für sich auch welche mit. Sie kannte die noch nicht.

In der Nacht regnete es mal einige Stunden lang, langsam und stetig, ein richtiger „Gartengießer“; ob es aber viel gebracht hat, außer feuchter Luft und doch etwas Abkühlung, bezweifle ich. Auch der kräftige Regen am Sonntagnachmittag war bald wieder von der Sonne verschluckt.

Am Samstag hatte eine Dame über nebenan.de angefragt, ob ihr jemand kleine Benzinkanister leihen könne. Ich konnte ihr sogar zwei schenken, denn ich habe ja kein Auto mehr, also brauche ich so ein Zeugs auch nicht mehr. Bei mir lagen die Behälter im Keller und warteten darauf, dass sie jemand gebrauchen kann 😊, und nun war es soweit. Am Sonntag gegen Mittag holte diese Dame sie ab.

Freitag, 21.06.2019

Es ist wieder schlimm mit meinen geschwollenen Beinen und Füßen, so dass ich meinen Laptop doch wieder ins Wohnzimmer auf meinen Spezialtisch gestellt habe, unter dem ich die Beine hochlegen kann. Sch…

Da heute wieder getnow eine Lieferung brachte, diesmal am späten Nachmittag, verschob ich meine fußläufigen Einkäufe auf morgen, zumal das Wetter recht wechselhaft war.

Beim Arabischen habe ich immer wieder Schwierigkeiten mit dem Wort für deutsch, Deutschland usw., denn es fängt ja quasi mit dem arabischen Artikel „al“ an, und ich suche dann immer ein Wort „manya“, das ich natürlich nie finde, bis bei mir dann irgendwann der sprichwörtliche Groschen fällt 😉.