Mittwoch, 24. Februar 2021

Gestern gegen Abend waren noch die bestellten FFP2-Masken für meine „Untermieterin“ und mich gekommen. Da ich aber beschäftigt war, habe ich sie erst heute früh (noch im Schlafanzug) der Nachbarin vor die Tür gestellt, und sie dann angerufen. Ich hatte sie schon gestern Abend getestet und für gut befunden. Wogegen die, die ich hier in meiner Apotheke bekam, etwas „labberig“ sind; und ich beschloss, diese nur noch zu nehmen, wenn ich sie an der Wohnungstür brauche.

Bei flaschenpost.de wieder Getränke bestellt, die morgen geliefert werden.

Montag, 15. Februar 2021

Ich habe wegen der FFP2-Masken meine „Untermieterin“ angerufen, und sie brachte mir umgehend ihren 2. Berechtigungsschein. Ich steckte alles in den Freiumschlag, und Judith nahm ihn mit zum Briefkasten.

Am Morgen, nachdem ich meinen Laptop gestartet hatte, wo ich auch täglich meine Blutzuckerwerte in eine Excel-Seite eintrage, funktionierte das alles nicht mehr, obwohl das ja gestern Abend noch der Fall war. Ich redete dem Programm etwas zu 😉, und auf einmal ging wieder alles normal. Seltsam! Aber – PCs sind auch nur Menschen. 😀

Am Nachmittag, so wie der Wetterfrosch es vorhergesagt hatte, begann es zu schneien/regnen. Da ich nicht raus musste, war mir das egal. 😊

Gegen Abend dann wieder unsere Spanisch-Skype-Runde; und dieses Mal kamen wir dann auch zumindest ein wenig zur Übersetzung unseres Buches. Nächsten Montag geht es weiter.

Wochenende, 13./14.02.2021

Gar nichts los an diesem sonnigen, kalten Wochenende.

Meine Béchamelsoße habe ich zubereitet, und sie mundete mir mit Blumenkohl und paniertem Schnitzel sehr gut. Da Milch genügend KHE hat, auf die ich wegen des Diabetes achten muss, gab es keine weiteren Beilagen dazu. Aber frische Ananas und Salted-Caramel-Eis als Dessert. 😉

Bei der Versandapotheke disapo.de gibt es für die FFP2-Masken-Berechtigungsscheine die doppelte Menge, und sogar ohne Zuzahlung. Ich habe mir einen Freiumschlag ausgedruckt. Judith holt ihre lieber hier in der Apotheke. Na gut, ist ihr Schaden.

Freitag, 22. Januar 2021

Heute hatte Judith am Nachmittag einen Termin bei ihrem Physiotherapeuten und brachte mir auf den Rückweg ein paar Dinge von meinem Metzger mit, die ich bestellt hatte. Endlich kam ich heute in den Genuss von gekochten Rippchen mit Sauerkraut und Kartoffelpüree, dem Menü, das mir nun so lange verwehrt war 😉. Das erste Mal musste ich meinen Metzger-Besuch verschieben, da ein Paket für mich geliefert wurde, das zweite Mal war ich zuuuu pünktlich bei meinem Metzger, und die Mittagsmenüs waren noch nicht fertig. Also: Aller guten Dinge sind drei!

Meiner Nachbarin Barbara konnte ich heute – natürlich mit Masken und gehörigem Abstand – den zweiten Amaryllis-Blütenstand mit den 6 (!!!) Blüten zeigen, denn die hatte sie mir zu Weihnachten geschenkt.

Lange habe ich nach einer Bedienungsanleitung für mein neues Tablet gesucht; es war recht kompliziert, weil ich teilweise immer wieder auf andere Websites umgeleitet wurde, die mir irgendwelche Dinge verkaufen wollten. Aber letztendlich habe ich es geschafft. Ich hoffe, dass ich nun weiterkomme damit.

Am Abend brachte mir eine junge Dame meine Medikamente usw. von der Apotheke – nur die FFP2-Masken waren nicht dabei. Ich rief dann dort an, sie hatten vergessen, sie dazuzulegen. Kein Problem! Ich habe genügend Masken, und am Montag muss ich zur Podologin (den Termin im Dezember hatte ich abgesagt), diesen verlangen meine Füße! 😉, also hole ich dann danach die Masken ab.

Donnerstag, 12. November 2020

Gestern am Abend brachte DHL noch die bestellten FFP2-Masken, je 10 für Judith und mich, und das neue Blutdruck-Messgerät fürs Handgelenk (die Manschette des bisherigen ist entschieden zu kurz geworden ☹). Das alte werde ich wohl über nebenan.de verschenken bzw. habe ich schon getan; am Morgen angeboten, gleich hat sich ein Nachbar gemeldet und es am Nachmittag abgeholt.

Judith war zum Einkaufen und brachte mir Toilettenpapier mit. Ansonsten war ich wunschlos glücklich, aber das hatte ich letzte Woche vergessen.

Seltsam, am Abend war die ganze Innenstadt dunkel. Kein einziges Hochhaus beleuchtet. So sah es jedenfalls aus. Aber ich glaube, es war nur dichter Nebel, denn vom Marriott, das ganz in der Nähe steht, sah ich nur einen leichten Schimmer des roten Schriftzuges. Es ist also so, wie meine Kieler Freundin am Morgen sagte: Zumindest auf das November-Wetter kann man sich verlassen. 😉

Mittwoch, 4. November 2020

Bis um 6 Uhr in der Früh‘ habe ich US-Wahlen geschaut ☹. Nach ein paar Stunden Schlaf kam mir dann folgender Gedanke:

Man könnte sich die ganze Wahl mit doch auch einer erheblichen finanziellen Einsparung ersparen, in dem man einfach die immer für die jeweilige Partei stimmenden Staaten sofort entsprechend verteilt, die sogenannten „Swing-States“ in einen Los-Topf steckt … und auslost.

Das wäre dann preiswerter und vor allem auch schneller als das bisherige Verfahren 😉.

Wie es ausgehen wird? Das wissen die Götter??? Aber ich glaube, auch die sind überfragt.

Aber durch die lange Nacht habe ich natürlich meinen ganzen täglichen Zeitablauf durcheinandergebracht.

Meine FFP2-Masken sind angekommen. Da ich normalerweise höchstens einmal in der Woche rausgehe, werden sie eine Weile reichen. Nur übernächste Woche muss ich dreimal raus, leider, Arzttermine.

Dienstag, 3. November 2020

Am Morgen war wieder meine Putzfrau da. Wir trugen Masken und hielten Abstand.

In der Nacht hatte ich noch FFP2-Masken bestellt, denn ich habe beschlossen, die nun immer zu tragen, wenn ich rausgehe, und die OP-Masken nur noch im Haus zu tragen, falls erforderlich (wenn ein Paketbote kommt, die Putzfrau, die Nachbarin usw.). 10 hatte ich noch, 10 habe ich bestellt. Heute bekam ich Nachricht, dass sie morgen schon geliefert werden. Falls Interesse besteht: https://mask24.net

Am späten Nachmittag wieder Spanisch-Konversation via Skype.

Jetzt schaue ich noch ein bisschen USA-Wahl.